Angebote zu "Raus" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Hoffmann, Constantin: Ich musste raus - Wege au...
13,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04/2019, Medium: Audio-CD, Titel: Ich musste raus - Wege aus der DDR, Titelzusatz: Audiobuch mit Musik, Autor: Hoffmann, Constantin, Vorleser: Blochberger, Ludwig, Verlag: Audiopool Hoerbuchverlag // BUCHFUNK Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Hörbuch // Biografie // Brief // Erinnerung // Tagebuch // Geschichte // Naturwissenschaften // allgemein, Rubrik: Naturwissenschaften // Technik allg., Gattung: Hörbuch, Laufzeit: 119 Minuten, Gewicht: 93 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Ich musste raus - Wege aus der DDR
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich musste raus - Wege aus der DDR ab 14.99 € als CD: Audiobuch mit Musik. Aus dem Bereich: Hörbücher, Naturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Roxy
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeit: Die allerbeste, nämlich Mitte siebziger Jahre.Ort: Eine Kleinstadt mit Fußgängerzone, Kino und Autobahnanschluss irgendwo zwischen Köln und Aachen.Held: Roxy (eigentlich Paul), knapp achtzehn Jahre, Außen seiter, Analphabet (deswegen Radio- und Schulfunk-Fan), Hilfsarbeiter, Deserteur und schließlich Zivi im Krankenhaus; verliebt sich ziemlich aussichtslos in Sonja, Tochter aus gutem Hause.Personal: Sonja, Gymnasiastin, trifft bei Hausarbeiten über den Röhmputsch auf Roxy, der alles darüber weiß. Herr Kessler, Fabrikant, erklärt Roxy zum Arbeiterdenkmal, schmeisst ihn raus und trifft ihn, angeblich todkrank, im Krankenhaus wieder. Franz Kafka, Autor der Erzählung "Die Verwandlung", die Roxy als Vorlage für erste Schreib übungen nutzt. Zippi, Wohngenossin von Roxy und Kämpferin für die Anerkennung der DDR. Schuppe, immer ohne Geld, aber einfallsreich, vermietet seinen Balkon an Voyeure. Han, sehr kleine und sehr höfliche Koreanerin, schützt Roxy vor dem Chefarzt. Adamski,der sich Weihnachten aus Angst vor Einsamkeit ins Krankenhaus schmuggelt. Und viele andere mehr: Mütter, deren Liebhaber, ein Swimming Pool, eine Milchbar, Studenten, die Musik aus Sklavenhalterstaaten nicht mögen, Zigaretten namens Güldenring, Ernte 23, Milde Sorte und natürlich Roxy Music.Ein Roman über das unangepasste Leben junger Leute, "outcasts" am Rande einer scheinbar sehr heilen Gesellschaft. Geschrieben wie ein Roadmovie: schnell, witzig, schroff und manchmal melancholisch. Mit seltsamen Vögeln, die einem zufliegen, als hätte man sie schon lange gekannt. Mit Geschichten, die so schräg und witzig sind, dass man sie gerne weiter erzählt. Und mit einem Plot, dessen Ende dem Helden trotz hohen Risikos unglaubliches Glück einspielt. Ein Buch, vor dem man warnen muss: Es macht süchtig!

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Roxy
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeit: Die allerbeste, nämlich Mitte siebziger Jahre.Ort: Eine Kleinstadt mit Fußgängerzone, Kino und Autobahnanschluss irgendwo zwischen Köln und Aachen.Held: Roxy (eigentlich Paul), knapp achtzehn Jahre, Außen seiter, Analphabet (deswegen Radio- und Schulfunk-Fan), Hilfsarbeiter, Deserteur und schließlich Zivi im Krankenhaus; verliebt sich ziemlich aussichtslos in Sonja, Tochter aus gutem Hause.Personal: Sonja, Gymnasiastin, trifft bei Hausarbeiten über den Röhmputsch auf Roxy, der alles darüber weiß. Herr Kessler, Fabrikant, erklärt Roxy zum Arbeiterdenkmal, schmeisst ihn raus und trifft ihn, angeblich todkrank, im Krankenhaus wieder. Franz Kafka, Autor der Erzählung "Die Verwandlung", die Roxy als Vorlage für erste Schreib übungen nutzt. Zippi, Wohngenossin von Roxy und Kämpferin für die Anerkennung der DDR. Schuppe, immer ohne Geld, aber einfallsreich, vermietet seinen Balkon an Voyeure. Han, sehr kleine und sehr höfliche Koreanerin, schützt Roxy vor dem Chefarzt. Adamski,der sich Weihnachten aus Angst vor Einsamkeit ins Krankenhaus schmuggelt. Und viele andere mehr: Mütter, deren Liebhaber, ein Swimming Pool, eine Milchbar, Studenten, die Musik aus Sklavenhalterstaaten nicht mögen, Zigaretten namens Güldenring, Ernte 23, Milde Sorte und natürlich Roxy Music.Ein Roman über das unangepasste Leben junger Leute, "outcasts" am Rande einer scheinbar sehr heilen Gesellschaft. Geschrieben wie ein Roadmovie: schnell, witzig, schroff und manchmal melancholisch. Mit seltsamen Vögeln, die einem zufliegen, als hätte man sie schon lange gekannt. Mit Geschichten, die so schräg und witzig sind, dass man sie gerne weiter erzählt. Und mit einem Plot, dessen Ende dem Helden trotz hohen Risikos unglaubliches Glück einspielt. Ein Buch, vor dem man warnen muss: Es macht süchtig!

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Ich musste raus - Wege aus der DDR
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich musste raus - Wege aus der DDR ab 14.99 EURO Audiobuch mit Musik

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Roxy
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeit: Die allerbeste, nämlich Mitte siebziger Jahre.Ort: Eine Kleinstadt mit Fußgängerzone, Kino und Autobahnanschluss irgendwo zwischen Köln und Aachen.Held: Roxy (eigentlich Paul), knapp achtzehn Jahre, Außen seiter, Analphabet (deswegen Radio- und Schulfunk-Fan), Hilfsarbeiter, Deserteur und schließlich Zivi im Krankenhaus, verliebt sich ziemlich aussichtslos in Sonja, Tochter aus gutem Hause.Personal: Sonja, Gymnasiastin, trifft bei Hausarbeiten über den Röhmputsch auf Roxy, der alles darüber weiß. Herr Kessler, Fabrikant, erklärt Roxy zum Arbeiterdenkmal, schmeisst ihn raus und trifft ihn, angeblich todkrank, im Krankenhaus wieder. Franz Kafka, Autor der Erzählung "Die Verwandlung", die Roxy als Vorlage für erste Schreib übungen nutzt. Zippi, Wohngenossin von Roxy und Kämpferin für die Anerkennung der DDR. Schuppe, immer ohne Geld, aber einfallsreich, vermietet seinen Balkon an Voyeure. Han, sehr kleine und sehr höfliche Koreanerin, schützt Roxy vor dem Chefarzt. Adamski, der sich Weihnachten aus Angst vor Einsamkeit ins Krankenhaus schmuggelt. Und viele andere mehr: Mütter, deren Liebhaber, ein Swimming Pool, eine Milchbar, Studenten, die Musik aus Sklavenhalterstaaten nicht mögen, Zigaretten namens Güldenring, Ernte 23, Milde Sorte und natürlich Roxy Music.Ein Roman über das unangepasste Leben junger Leute, "outcasts" am Rande einer scheinbar sehr heilen Gesellschaft. Geschrieben wie ein Roadmovie: schnell, witzig, schroff und manchmal melancholisch. Mit seltsamen Vögeln, die einem zufliegen, als hätte man sie schon lange gekannt. Mit Geschichten, die so schräg und witzig sind, dass man sie gerne weiter erzählt. Und mit einem Plot, dessen Ende dem Helden trotz hohen Risikos unglaubliches Glück einspielt. Ein Buch, vor dem man warnen muss: Es macht süchtig!

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Wir werden niemals knien
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der DDR wurden Kay Lutter, Michael Rhein, Reiner Morgenroth und Thomas Mund verfolgt, verhaftet, ihre Musik wurde verboten. Zeitgleich beging Folkmusiker Andre Strugala Fahnenflucht, raus aus der Armee des Arbeiter- und Bauernstaats, schulterte statt eines Gewehrs lieber seinen Dudelsack und zog mit Kumpel Marco Zorzytzky von Stadt zu Stadt, um illegal folkloristische Strassenmusik zu spielen. Ihre Wege kreuzten sich und 1995 gründeten sie IN EXTREMO. Dieses Buch handelt von grossen Erfolgen, schmerzhaften Niederlagen, gefährlichen Unfällen und verrückten Abenteuern, die man nur im Schmelztiegel des Rock erleben kann. Wir werden niemals knien ist die Geschichte von sieben Vagabunden, die mit Dudelsäcken, Gitarren, mit ihrer originellen Mischung aus mittelalterlichen Überlieferungen und modernem Gespür für Rock-Hits und vor allem mit jeder Menge Mut die grosse Welt eroberten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Wir werden niemals knien
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der DDR wurden Kay Lutter, Michael Rhein, Reiner Morgenroth und Thomas Mund verfolgt, verhaftet, ihre Musik wurde verboten. Zeitgleich beging Folkmusiker Andre Strugala Fahnenflucht, raus aus der Armee des Arbeiter- und Bauernstaats, schulterte statt eines Gewehrs lieber seinen Dudelsack und zog mit Kumpel Marco Zorzytzky von Stadt zu Stadt, um illegal folkloristische Strassenmusik zu spielen. Ihre Wege kreuzten sich und 1995 gründeten sie IN EXTREMO. Dieses Buch handelt von grossen Erfolgen, schmerzhaften Niederlagen, gefährlichen Unfällen und verrückten Abenteuern, die man nur im Schmelztiegel des Rock erleben kann. Wir werden niemals knien ist die Geschichte von sieben Vagabunden, die mit Dudelsäcken, Gitarren, mit ihrer originellen Mischung aus mittelalterlichen Überlieferungen und modernem Gespür für Rock-Hits und vor allem mit jeder Menge Mut die grosse Welt eroberten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Wir werden niemals knien
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der DDR wurden Kay Lutter, Michael Rhein, Reiner Morgenroth und Thomas Mund verfolgt, verhaftet, ihre Musik wurde verboten. Zeitgleich beging Folkmusiker Andre Strugala Fahnenflucht, raus aus der Armee des Arbeiter- und Bauernstaats, schulterte statt eines Gewehrs lieber seinen Dudelsack und zog mit Kumpel Marco Zorzytzky von Stadt zu Stadt, um illegal folkloristische Straßenmusik zu spielen. Ihre Wege kreuzten sich und 1995 gründeten sie IN EXTREMO. Dieses Buch handelt von großen Erfolgen, schmerzhaften Niederlagen, gefährlichen Unfällen und verrückten Abenteuern, die man nur im Schmelztiegel des Rock erleben kann. Wir werden niemals knien ist die Geschichte von sieben Vagabunden, die mit Dudelsäcken, Gitarren, mit ihrer originellen Mischung aus mittelalterlichen Überlieferungen und modernem Gespür für Rock-Hits und vor allem mit jeder Menge Mut die große Welt eroberten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot