Angebote zu "Zeit" (191 Treffer)

Kategorien

Shops

Wir in der DDR - Leben und Musik unserer Zeit (...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einmal in der Woche schrein: wollen die Jungen und Mädchen vom Berliner Helmholtz-Platz, wenn sie sich bei Schmalzstulle und Clubcola in 'Willis Disko' treffen. Die Rockgruppe 'Pankow' singt, was die...

Anbieter: Video Buster
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Zum Begriff des "Balladesken" in der Rockmusik ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Beschreibung von Rockmusik aus der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik fallen sehr häufig die Begriffe „lyrisch“, „balladesk“ und „liedhaft“ ins Auge. Es wird versucht, mit eben diesen Bezeichnungen den spezifischen Charakter DIESER Musikform in DIESEM begrenzten Teil Deutschlands in DIESEN Dekaden der Existenz DIESES Staates abzubilden. „Wenn man überhaupt vom DDR-Typischen in der Rockmusik sprechen will, dann ist es vor allem das Lyrische.“1 Diese Aussage bringt wie viele andere das Wesen der Musik zwar genau auf den Punkt, bleibt aber dennoch undefiniert, unscharf oder gar im Nebulösen. Sowohl Musiker als auch Fans und Gegner empfanden den musikalischen Stil bereits in dieser Zeit als etwas durchaus Eigenständiges, dessen Unverwechselbarkeit selbst heute, 26 Jahre nach Fall der Mauer, anerkannt und geschätzt oder abgelehnt wird. Worin jedoch das Besondere besteht, wird in keiner Literatur genau beschrieben oder gar mit musikwissenschaftlichen Mitteln analysiert beziehungsweise bewertet. So bleibt für viele, vor allem junge Menschen der heutigen Zeit, die Musik ihrer Eltern und Großeltern ein rätselhaftes musikalisches Erbe.Diese Arbeit versucht, dem Begriff des „Lyrischen“, „Balladesken“, „Liedhaften“ zumindest eine Richtung zu geben. Sie wird durch die Einzelbetrachtung der drei untrennbaren und eng miteinander verwobenen Bezugsebenen „Politik“, „Sprache“ und „Musik“ Aspekte aufzeigen, die die Rockmusik der DDR als sozio-kulturelles Phänomen näher beschreiben. Eine rein musikalische Herangehensweise verbietet sich gerade in diesem Falle, „Rockmusik definiert sich vielmehr ästhetisch und soziologisch.“2

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Musik und Politik, Schülerheft + Audio-CD
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik und Politik (m. CD)Musik kann viel mehr sein als ästhetisches Spiel. Politisch aufgeladen durch Ort, Zeit und Ausführende wird sie zum Instrument der Unterdrückten und der Mächtigen. Das Oberstufenheft ?Musik und Politik? beleuchtet das Phänomen anhand markanter Beispiele von Platon bis zum Polit-Rap praxisorientiert, multimedial und schülernah. Weitere Themen: historische Schlachtenmusik, nationale Schulen des 19. Jahrhunderts, Musik im Dritten Reich, Folk und die amerikanische Bürgerrechtsbewegung, Musik in der DDR, Pop nach ?9/11?. Das Heft bietet Texte, Dokumente, Bildmaterialien und Arbeitsanregungen, diverse Klangbeispiele, einen Lösungsteil sowie eine umfangreiche Liste mit Web-Links zur multimedialen Aufbereitung des Themas.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Musik und Politik, Schülerheft + Audio-CD
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik und Politik (m. CD)Musik kann viel mehr sein als ästhetisches Spiel. Politisch aufgeladen durch Ort, Zeit und Ausführende wird sie zum Instrument der Unterdrückten und der Mächtigen. Das Oberstufenheft ?Musik und Politik? beleuchtet das Phänomen anhand markanter Beispiele von Platon bis zum Polit-Rap praxisorientiert, multimedial und schülernah. Weitere Themen: historische Schlachtenmusik, nationale Schulen des 19. Jahrhunderts, Musik im Dritten Reich, Folk und die amerikanische Bürgerrechtsbewegung, Musik in der DDR, Pop nach ?9/11?. Das Heft bietet Texte, Dokumente, Bildmaterialien und Arbeitsanregungen, diverse Klangbeispiele, einen Lösungsteil sowie eine umfangreiche Liste mit Web-Links zur multimedialen Aufbereitung des Themas.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Wer die Beatles nicht kennt
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im heißen Sommer des Jahres 1976 wird Klaus nicht nur zum ersten Mal "von den Bullen verhaftet", sondern er verliebt sich auch bis über beide Ohren. Er unternimmt Ausflüge mit seinen Freunden in die herrliche Mecklenburger Landschaft und hört dabei aus leiernden Kassettenrekordern die Musik der 70er Jahre oder rockt in der Schuldisko ab - natürlich in Jeans aus dem intershop, denn das ist Kult! Lutz Dettmann lässt in diesem Buch die Zeit seiner Jugend, die 70er Jahre in der DDR, wieder auferstehen. Warmherzig und mit Witz erzählt er von den Erfahrungen, die der fünfzehnjährige Klaus auf dem Weg zum Erwachsenwerden macht.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Leipziger Singakademie - Mitglieder, Repert...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leipziger Singakademie war der erste Chorverein Leipzigs. Mit ihrer Gründung im Jahr 1802 begann eine bis weit ins 20. Jahrhundert andauernde Blütezeit der Gesangvereine. Leipzig entwickelte sich zu einem Zentrum der bürgerlichen , später auch proletarischen Laienmusikpflege. Die Singakademie wirkte nicht nur als Vorbild für unzählige weitere Vereine, auch Aufführungen chorsinfonischer Musik im Gewandhaus und andere teils bis heute andauernde Konzerttraditionen waren zeitweise ohne sie nicht denkbar.Der Leipziger Musikwissenschaftler Stephan Wünsche geht der Frage nach, wer die Sängerinnen und Sänger dieses Chors waren und worauf der Erfolg des Modells gemischter Chorverein im frühen 19. Jahrhundert beruht. Anhand der Wandlungen im gesungenen Repertoire zeigt er Verflechtungen von Musik- und Zeitgeschichte und verfolgt das Schicksal der Leipziger Singakademie bis zu ihrem Ende in der DDR-Zeit. Für der Einordnung in den historischen Kontext sorgen Exkurse über die Traditionen und Brüche der Chormusikpflege in Leipzig und darüber hinaus. Mit umfangreichem Anhang zu Chorleitern, Mitgliedern und Repertoire der Leipziger Singakademie.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Wer die Beatles nicht kennt
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Im heißen Sommer des Jahres 1976 wird Klaus nicht nur zum ersten Mal "von den Bullen verhaftet", sondern er verliebt sich auch bis über beide Ohren. Er unternimmt Ausflüge mit seinen Freunden in die herrliche Mecklenburger Landschaft und hört dabei aus leiernden Kassettenrekordern die Musik der 70er Jahre oder rockt in der Schuldisko ab - natürlich in Jeans aus dem intershop, denn das ist Kult! Lutz Dettmann lässt in diesem Buch die Zeit seiner Jugend, die 70er Jahre in der DDR, wieder auferstehen. Warmherzig und mit Witz erzählt er von den Erfahrungen, die der fünfzehnjährige Klaus auf dem Weg zum Erwachsenwerden macht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Leipziger Singakademie - Mitglieder, Repert...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leipziger Singakademie war der erste Chorverein Leipzigs. Mit ihrer Gründung im Jahr 1802 begann eine bis weit ins 20. Jahrhundert andauernde Blütezeit der Gesangvereine. Leipzig entwickelte sich zu einem Zentrum der bürgerlichen , später auch proletarischen Laienmusikpflege. Die Singakademie wirkte nicht nur als Vorbild für unzählige weitere Vereine, auch Aufführungen chorsinfonischer Musik im Gewandhaus und andere teils bis heute andauernde Konzerttraditionen waren zeitweise ohne sie nicht denkbar.Der Leipziger Musikwissenschaftler Stephan Wünsche geht der Frage nach, wer die Sängerinnen und Sänger dieses Chors waren und worauf der Erfolg des Modells gemischter Chorverein im frühen 19. Jahrhundert beruht. Anhand der Wandlungen im gesungenen Repertoire zeigt er Verflechtungen von Musik- und Zeitgeschichte und verfolgt das Schicksal der Leipziger Singakademie bis zu ihrem Ende in der DDR-Zeit. Für der Einordnung in den historischen Kontext sorgen Exkurse über die Traditionen und Brüche der Chormusikpflege in Leipzig und darüber hinaus. Mit umfangreichem Anhang zu Chorleitern, Mitgliedern und Repertoire der Leipziger Singakademie.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Ostsucht
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ein selten amüsantes Buch über den Untergang der DDR" Hajo Steinert in der &#155,Zeit&#139,Er war nur Zaungast und Tourist. Das aber war wohl die beste Voraussetzung für seine Vernarrtheit in die DDR. Aufgewachsen in Wittingen, Landkreis Gifhorn in der Lüneburger Heide, nur drei Kilometer vom "Todesstreifen", lebte Hans Pleschinski, Jahrgang 1956, auf Tuchfühlung mit dem Ersten Arbeiter- und Bauernstaat. Man war es gewohnt, bei nahendem Panzerlärm während Kuba-Krise und Mauerbau ständig mit dem Ausbruch des Dritten Weltkriegs zu rechnen: nur langsam gewöhnte man sich an die NATO-Herbstmanöver ...Später verbrachte die Grenzlandjugend demonstrativ heiße Nächte mit Bier und Musik aus dem Kassettenrecorder auf der Aussichtsplattform direkt vor dem Todesstreifen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot