Stöbern Sie durch unsere Angebote (18 Treffer)

Engerling
22,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das SCHIFF und ENGERLING passen einfach zusammen, seit 21 Jahren treten die Blues-Rocker um den Pianisten und Songwriter Wolfram Bodag bei uns auf und bringen mit ihrem Blues unseren 300-Tonnen-Kahn zum Grooven! Den DDR-Funktionären erschien ihre Musik zu weit weg vom Idealbild des liedhaften Rock, den Blues-Puristen nicht pur genug mit ihrem freien musikalischen Umgang mit dem Blues. Und, wen hat es gekratzt? Niemanden, denn was gut ist, bleibt sich treu und setzt sich durch: Seit 43 Jahren feilt die Ost-Formation ENGERLING beharrlich an ihrem eigenen Stil mit intelligenten Texten im Grenzbereich zwischen Deutschrock und eben doch Blues und hat sich damit ein treues, aber ganz und gar nicht ostalgisches Publikum geschaffen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
30,60 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
41,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
37,55 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
30,15 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
37,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
KARAT - Open Air 2019
30,15 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eine Band, die mit markanter Musik- und Textpoesie tiefe Gefühle weckt, eine ostdeutsche Band, die Großes erreicht und mit ihren Liedern Deutschland vereint hat, als es lange noch getrennt war. Mal rockig-röhrig, mal lyrisch-leise ? doch immer mitreißend und berührend. Eine Band, die niemals stillsteht, sich auf das Alte besinnt, authentisch bleibt, jedoch immer wieder Neues kreiert - das ist KARAT. Viel ist passiert in der Geschichte dieser Band, seit der Gründung der Gruppe in der DDR im Jahre 1975 und ihrem ersten Auftritt im sächsischen Pirna. Die Produktion publikumswirksamer, aber trotzdem anspruchsvoller Musik hatten sich die Gründer damals zum Ziel gesetzt. Hervorgebracht haben sie seitdem große Hits wie ?Über sieben Brücken?, ?Der blaue Planet?, ?Jede Stunde?, ?Schwanenkönig? und das Freiheitslied ?Albatros?. Sowohl im Osten, als auch im Westen Deutschlands, wurde KARAT gefeiert, hochgelobt und mit vielen Preisen geehrt. Tourneen führten die Musiker nicht nur diesseits und jenseits der deutschen Mauer, sondern auch ins europäische Ausland und nach Kuba. Insbesondere ?Über sieben Brücken? ist zum großen Klassiker deutscher Rockmusik avanciert. 1979 hörten West- und Ostdeutsche zum ersten Mal dieses Lied und liebten es gleichermaßen - bis heute. Peter Maffay übernahm den Song und landete damit seinen größten Erfolg. Die von ihm und KARAT- Sänger Herbert Dreilich eingesungene Version wurde 1989 zur Radio-?Hymne des Jahres?. 2009 kürten die Zuschauer der ARD-Sendung ?Die schönsten Hits der Deutschen? diesen Song zu ihrem beliebtesten. Obwohl KARAT eine der wenigen Musikgruppen aus der ehemaligen DDR ist, die sehr große Erfolge auch in der BRD erzielen konnten, befand sich die Band in Nachwendezeiten zunächst auf einer Durststrecke. Mit ihrem zehnten Album ?Die geschenkte Stunde? jedoch fand KARAT Mitte der Neunziger endlich in die Erfolgsspur zurück. Jäh unterbrochen wurde diese 2003 durch die schwere Krankheit und schließlich 2004 den tragischen Tod Herbert Dreilichs. Die Stimme KARATs, das unverwechselbare Markenzeichen der Band, war verstummt. Keiner hätte diesen schweren Verlust besser ersetzen können als sein Sohn Claudius Dreilich, der seit 2005 als neuer Frontsänger KARAT´s auf der Bühne steht. Seither startet die Band wieder durch und nimmt die Chance wahr, mit viel Esprit und Kreativität an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen. Eindrucksvolle Erfolge und durchgestandene Krisen, seit nun mehr 44 Jahre Band- und ganz klar auch Musikgeschichte! Das muss groß und gebührend gefeiert werden. Mit Freunden, mit Musikerkollegen und allem voran ? mit den Fans. Foto: Michael Petersohn

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Ute Freudenberg & Band
43,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Betrachtet man die beeindruckende Vita von Ute Freudenberg, verwundert es wenig, dass sie nicht nur auf ereignisvolle und überaus erfolgreiche Zeiten zurückblicken kann, sondern auch im 42. Jahr ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritik gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen. Ein Blick auf die künstlerische Karriere: die studierte Musikerin mit der beeindruckenden Stimme, die mühelos dreieinhalb Oktaven umfasst, veröffentlichte sage und schreibe 11 erfolgreiche Alben. Den Blick nach vorn gerichtet, war die Musik ihre Berufung und ihr persönlicher Herzensweg. Mit ihrem Hit ?Jugendliebe? und zwei Studioalben mit der Rockband ?Elefant? wurde sie Anfang der 80er Jahre zur beliebtesten Sängerin der DDR. 1984 übersiedelte sie kurzzeitig nach einem Auftritt in Hamburg in die BRD und schaffte es als eine der wenigen ostdeutschen Künstlerinnen dieser Zeit, sich auch im Westen als anerkannte Sängerin einen Namen zu machen. Nach 1990 folgte der an sie verliehene Musikpreis ?Die goldene Henne? (1998), der Sieg an ?Jugendliebe? von den Lesern der Super-Illu und Super-TV sowie den MDR-Zuschauern zum beliebtesten Osthit aller Zeiten gewählt, wie weitere Alben, darunter das 2011 erschienene und überaus erfolgreiche Duettalbum ?Ungeteilt? mit Christian Lais. Das Album schaffte den sensationellen Sprung von Null auf Platz 14 der Media Control Charts und erlangte mit der Single ?Auf den Dächern von Berlin? (TV Premiere bei der Carmen Nebel Show) die Polposition des Siegertreppchens als erfolgreichstem Schlager des Jahres 2011. Zudem erfüllte sich Ute Freudenberg in den letzten Jahren einen Herzenswunsch und tourte mit ihrem von der Presse hochgelobtem Programm ?Lieder, die ich mag? durch kleine Theater und Kirchen. Dass Ute Freudenberg nicht nur von Nächstenliebe und Zivilcourage singen kann, sondern diese Tugend auch im wahren Leben in sich trägt, zeigt ihr außergewöhnliches Engagement als Schirmherrin des Ronald McDonald Hauses Jena, das sie seit 1995 unter anderem mit alljährigen Benefizkonzerten unterstützt. Für ihren Einsatz wurde sie 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Wir dürfen uns weiter freuen auf eine Ausnahmesängerin, die da angekommen ist, wo sie eigentlich schon lange hingehört: in die erste Riege der deutschsprachigen Sängerinnen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Ute Freudenberg & Band
41,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Betrachtet man die beeindruckende Vita von Ute Freudenberg, verwundert es wenig, dass sie nicht nur auf ereignisvolle und überaus erfolgreiche Zeiten zurückblicken kann, sondern auch im 42. Jahr ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritik gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen. Ein Blick auf die künstlerische Karriere: die studierte Musikerin mit der beeindruckenden Stimme, die mühelos dreieinhalb Oktaven umfasst, veröffentlichte sage und schreibe 11 erfolgreiche Alben. Den Blick nach vorn gerichtet, war die Musik ihre Berufung und ihr persönlicher Herzensweg. Mit ihrem Hit ?Jugendliebe? und zwei Studioalben mit der Rockband ?Elefant? wurde sie Anfang der 80er Jahre zur beliebtesten Sängerin der DDR. 1984 übersiedelte sie kurzzeitig nach einem Auftritt in Hamburg in die BRD und schaffte es als eine der wenigen ostdeutschen Künstlerinnen dieser Zeit, sich auch im Westen als anerkannte Sängerin einen Namen zu machen. Nach 1990 folgte der an sie verliehene Musikpreis ?Die goldene Henne? (1998), der Sieg an ?Jugendliebe? von den Lesern der Super-Illu und Super-TV sowie den MDR-Zuschauern zum beliebtesten Osthit aller Zeiten gewählt, wie weitere Alben, darunter das 2011 erschienene und überaus erfolgreiche Duettalbum ?Ungeteilt? mit Christian Lais. Das Album schaffte den sensationellen Sprung von Null auf Platz 14 der Media Control Charts und erlangte mit der Single ?Auf den Dächern von Berlin? (TV Premiere bei der Carmen Nebel Show) die Polposition des Siegertreppchens als erfolgreichstem Schlager des Jahres 2011. Zudem erfüllte sich Ute Freudenberg in den letzten Jahren einen Herzenswunsch und tourte mit ihrem von der Presse hochgelobtem Programm ?Lieder, die ich mag? durch kleine Theater und Kirchen. Dass Ute Freudenberg nicht nur von Nächstenliebe und Zivilcourage singen kann, sondern diese Tugend auch im wahren Leben in sich trägt, zeigt ihr außergewöhnliches Engagement als Schirmherrin des Ronald McDonald Hauses Jena, das sie seit 1995 unter anderem mit alljährigen Benefizkonzerten unterstützt. Für ihren Einsatz wurde sie 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Wir dürfen uns weiter freuen auf eine Ausnahmesängerin, die da angekommen ist, wo sie eigentlich schon lange hingehört: in die erste Riege der deutschsprachigen Sängerinnen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Ute Freudenberg & Band
37,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Betrachtet man die beeindruckende Vita von Ute Freudenberg, verwundert es wenig, dass sie nicht nur auf ereignisvolle und überaus erfolgreiche Zeiten zurückblicken kann, sondern auch im 42. Jahr ihrer Karriere mit spannenden Projekten im Gepäck auf eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritik gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen. Ein Blick auf die künstlerische Karriere: die studierte Musikerin mit der beeindruckenden Stimme, die mühelos dreieinhalb Oktaven umfasst, veröffentlichte sage und schreibe 11 erfolgreiche Alben. Den Blick nach vorn gerichtet, war die Musik ihre Berufung und ihr persönlicher Herzensweg. Mit ihrem Hit ?Jugendliebe? und zwei Studioalben mit der Rockband ?Elefant? wurde sie Anfang der 80er Jahre zur beliebtesten Sängerin der DDR. 1984 übersiedelte sie kurzzeitig nach einem Auftritt in Hamburg in die BRD und schaffte es als eine der wenigen ostdeutschen Künstlerinnen dieser Zeit, sich auch im Westen als anerkannte Sängerin einen Namen zu machen. Nach 1990 folgte der an sie verliehene Musikpreis ?Die goldene Henne? (1998), der Sieg an ?Jugendliebe? von den Lesern der Super-Illu und Super-TV sowie den MDR-Zuschauern zum beliebtesten Osthit aller Zeiten gewählt, wie weitere Alben, darunter das 2011 erschienene und überaus erfolgreiche Duettalbum ?Ungeteilt? mit Christian Lais. Das Album schaffte den sensationellen Sprung von Null auf Platz 14 der Media Control Charts und erlangte mit der Single ?Auf den Dächern von Berlin? (TV Premiere bei der Carmen Nebel Show) die Polposition des Siegertreppchens als erfolgreichstem Schlager des Jahres 2011. Zudem erfüllte sich Ute Freudenberg in den letzten Jahren einen Herzenswunsch und tourte mit ihrem von der Presse hochgelobtem Programm ?Lieder, die ich mag? durch kleine Theater und Kirchen. Dass Ute Freudenberg nicht nur von Nächstenliebe und Zivilcourage singen kann, sondern diese Tugend auch im wahren Leben in sich trägt, zeigt ihr außergewöhnliches Engagement als Schirmherrin des Ronald McDonald Hauses Jena, das sie seit 1995 unter anderem mit alljährigen Benefizkonzerten unterstützt. Für ihren Einsatz wurde sie 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Wir dürfen uns weiter freuen auf eine Ausnahmesängerin, die da angekommen ist, wo sie eigentlich schon lange hingehört: in die erste Riege der deutschsprachigen Sängerinnen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe