Angebote zu "Archiv" (13 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Jan Oppen - DDR TV-Archiv, 1x DVD-5
20,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.11.2019, Medium: DVD, Inhalt: 1x DVD-5, Titel: Jan Oppen, Titelzusatz: DDR TV-Archiv, Darsteller: Jens Schmieder // Martin Trettau // Christian Grashof // Ursula Werner // Karl-Konrad Tschäpe // Marianne Wünscher // Antje Straßburger // Detlef Gieß // Berthold Schulze // Evamaria Bath // Dieter Montag // Rudolf Frickau // Adrian Hillenhagen // Thomas Putensen // Karin Schröder // Marco Masera // Christine Poisl // Willi Schrade // Günther Falkenau // Susanne Schwab // Roland Kuchenbuch // Angelika Ritter // Mariella Ahrens // Heike Ludwig, Regie: Karola Hattop, Drehbuch: Klaus Beuchler // Beate Hanspach // Karola Hattop, Musik: Peter Gotthardt, Kamera: Peter Badel, Schnitt: Barbara Simon, Tonspur: Deutsch DD 2.0 Dual Mono, Laufzeit: 89 Minuten, Hersteller: Studio Hamburg, Regionalcode: 2,, Bildformat: 1.33:1, Bildabtastung: Letterbox, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 1987, Produktionsland: Deutsche Demokratische Republik (DDR, ehem.), Rubrik: Drama, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Jan Oppen - DDR TV-Archiv, 1x DVD-5
20,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.11.2019, Medium: DVD, Inhalt: 1x DVD-5, Titel: Jan Oppen, Titelzusatz: DDR TV-Archiv, Darsteller: Jens Schmieder // Martin Trettau // Christian Grashof // Ursula Werner // Karl-Konrad Tschäpe // Marianne Wünscher // Antje Straßburger // Detlef Gieß // Berthold Schulze // Evamaria Bath // Dieter Montag // Rudolf Frickau // Adrian Hillenhagen // Thomas Putensen // Karin Schröder // Marco Masera // Christine Poisl // Willi Schrade // Günther Falkenau // Susanne Schwab // Roland Kuchenbuch // Angelika Ritter // Mariella Ahrens // Heike Ludwig, Regie: Karola Hattop, Drehbuch: Klaus Beuchler // Beate Hanspach // Karola Hattop, Musik: Peter Gotthardt, Kamera: Peter Badel, Schnitt: Barbara Simon, Tonspur: Deutsch DD 2.0 Dual Mono, Laufzeit: 89 Minuten, Hersteller: Studio Hamburg, Regionalcode: 2,, Bildformat: 1.33:1, Bildabtastung: Letterbox, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 1987, Produktionsland: Deutsche Demokratische Republik (DDR, ehem.), Rubrik: Drama, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Kai aus der Kiste - DDR TV-Archiv, 1x DVD-9
15,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.11.2010, Medium: DVD, Inhalt: 1x DVD-9, Titel: Kai aus der Kiste, Titelzusatz: DDR TV-Archiv, Darsteller: Walter Beck // Kirsten Block // Fritz Decho // Daniel Groschopp // Thomas Haar // Klaus Hecke // Helmut Hellmann // Jörg Hengstler // Peter Jahoda // Michael Kind // Klaus-Dieter Klebsch // Hans Klima // Roland Kuchenbuch // Robert Mansfeld // Marc-Philipp Meyer // Torsten Michaelis // Brigitte Möhring // Gina Monetha // Hajo Müller // Victor Nerlich // Willi Neuenhahn // Thomas Putensen // Daniel Rau // Heinz Rennhack // Eva Schäfer // Christian Schneider // Martin Schneider // Joachim Schönitz // Willi Schrade // Björn Schweigert // Traute Sense // Doris Thalmer // Jürgen Watzke // Theresia Wider // C.U. Wiesner // Christoph Zeller // Peter Zintner, Regie: Günter Meyer, Drehbuch: Wolf Durian // Günter Meyer, Produzent: Oscar Ludmann, Musik: Johannes Schlecht, Kamera: Wolfgang Braumann, Schnitt: Helga Risch Wardeck, Tonspur: Deutsch // DD 2.0 Dual Mono, Laufzeit: 93 Minuten, Hersteller: Studio Hamburg, Regionalcode: 2, Bildformat: 1.33:1, Bildabtastung: Letterbox, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 1988, Produktionsland: Deutsche Demokratische Republik (DDR, ehem.), Rubrik: Familienfilm // Musik-Film // Komödie, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Alfons Zitterbacke - DDR-TV-Archiv, 1x DVD-9
15,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.07.2013, Medium: DVD, Inhalt: 1x DVD-9, Titel: Alfons Zitterbacke, Titelzusatz: DDR-TV-Archiv, Darsteller: Helmut Rossmann // Claudia Mögenburg // Günther Simon // Angela Brunner // Helge Vollbrecht // Uwe Pietsch // Erik S. Klein // Evamaria Bath // Horst Jonischkan // Wolfgang Behrendt // Detlef Wallenschuß // Marion Niklaus // Alois Herrmann // Fredy Barten // Trude Brentina // Regina de Reese // Alfhild Deteuil // Marianne Epheser // Sina Fiedler-Engel // Justus Fritzsche // Beate Hanspach // Regina Herzog // Max Hohl // Anna-Maria Horn // Werner Kamenik // Otto Karge // Max Klingberg // Horst Kube // Dietrich Kunze // Werner Lierck // Hans Maikowski // Monika Mösing // Beate Pammler // Andreas Petzold // Sylvia Petzold // Hans-Edgar Stecher // Nico Turoff // Martin Wede // Else Wolz // Otto Zedler, Regie: Konrad Petzold, Drehbuch: Joachim Düring // Konrad Petzold, Musik: Gerhard Rosenfeld, Kamera: Eberhard Borkmann, Schnitt: Thea Richter, Tonspur: Deutsch DD 2.0 Dual Mono, Laufzeit: 180 Minuten, Hersteller: Studio Hamburg, Regionalcode: 2, Bildformat: 1.33:1, Bildabtastung: Letterbox, Bildfarbe: Farbe, Bildnorm: SDTV 576i (PAL), Produktionsjahr: 1966, Produktionsland: Deutsche Demokratische Republik (DDR, ehem.), Rubrik: Abenteuer // Komödie // Familienfilm, FSK/USK: 6, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Musik-Revuen
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Musik-Revuen ab 20.99 € als DVD: DDR TV-Archiv. Aus dem Bereich: DVD-Video,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ein Lied mehr zur Lage der Nation
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Popmusik ist ein Seismograph ihrer Zeit - und damit immer auch politisch, selbst da (oder gerade dann), wenn sie nicht politisch sein will. Sebastian Peters analysiert das Verhältnis von Popmusik und 'Zeitgeist' anhand einer wahren Fülle von Beispielen - von den 'unpolitischen' Schlagern der Nazi- Zeit und der folgenden sehnsuchtsvollen Wirtschaftswunderjahre über die Rock-Rebellion der Sechziger bis zum 'Diskurs-Pop' der Hamburger Schule und dem Sound der Wiedervereinigung. Endlich gibt es das Buch, das dokumentiert, wie stark Popmusik uns bewegt. 'Popmusik, sagt Sebastian Peters, haucht dem Zeitgeist Leben ein. Das klingt zunächst mal nach Romantik, was soll ein Liedchen denn schon bewirken. Aber dann blättert man in diesem 400-Seiten-Werk, das nichts weniger ist als eine deutsche Kulturgeschichte seit 1940, und man erlebt die Jahrzehnte anhand von Songtiteln noch einmal: die 50er Jahre mit ihrer beschwichtigenden Schlagermusik und Freddy Quinn, die 60er mit Franz-Josef Degenhardt als Dekade der Subversion, die 70er, in der das populäre Lied bei aller Diskogefügigkeit sozialen Themen Gehör verschaffte ('Unter dem Pflaster liegt der Strand' von Schneewittchen), und die 90er, in denen die Sänger 'ich' zu sagen lernten ('Ich - wie es wirklich war' von Blumfeld). Das Buch ist die Doktorarbeit des Literaturwissenschaftlers an der Uni Duisburg/Essen, aber es drückt kein akademischer Ballast. Im Gegenteil: Der Verlag, das Archiv der Jugendkulturen, hat es lesefreundlich eingerichtet, Künstlernamen sind rot abgesetzt, Zitate aus Songs und aus Quellen in Grün. Wichtige Plattencover werden abgebildet und liefern die Optik zur Musik, Fussnoten wurden in die Randspalten verlegt. Wie verblüffend Peters' Ergebnisse sind, zeigt etwa der Blick ins Jahr der Wiedervereinigung. Die Hitparade Westdeutschlands dokumentiert die Jubelstimmung: 'Verdammt ich lieb' dich' von Matthias Reim steht dort auf dem ersten Platz - seit Jahren das erste deutschsprachige Stück auf der Spitzenposition. 'Ganz anders sieht die Wahrnehmung der Wiedervereinigung in der DDR aus', schreibt Peters. 'In der für das Jahr 1990 noch isoliert ausgewiesenen Hitparade ist das Lied 'Wohin?' der Gruppe Rockhaus Spitzenreiter der Charts.' So einfach lässt sich die Skepsis beschreiben, die viele Ostbürger zu jener Zeit verspürten.' Philipp Holstein, in: Rheinische Post

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ein Lied mehr zur Lage der Nation
12,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Popmusik ist ein Seismograph ihrer Zeit - und damit immer auch politisch, selbst da (oder gerade dann), wenn sie nicht politisch sein will. Sebastian Peters analysiert das Verhältnis von Popmusik und 'Zeitgeist' anhand einer wahren Fülle von Beispielen - von den 'unpolitischen' Schlagern der Nazi- Zeit und der folgenden sehnsuchtsvollen Wirtschaftswunderjahre über die Rock-Rebellion der Sechziger bis zum 'Diskurs-Pop' der Hamburger Schule und dem Sound der Wiedervereinigung. Endlich gibt es das Buch, das dokumentiert, wie stark Popmusik uns bewegt. 'Popmusik, sagt Sebastian Peters, haucht dem Zeitgeist Leben ein. Das klingt zunächst mal nach Romantik, was soll ein Liedchen denn schon bewirken. Aber dann blättert man in diesem 400-Seiten-Werk, das nichts weniger ist als eine deutsche Kulturgeschichte seit 1940, und man erlebt die Jahrzehnte anhand von Songtiteln noch einmal: die 50er Jahre mit ihrer beschwichtigenden Schlagermusik und Freddy Quinn, die 60er mit Franz-Josef Degenhardt als Dekade der Subversion, die 70er, in der das populäre Lied bei aller Diskogefügigkeit sozialen Themen Gehör verschaffte ('Unter dem Pflaster liegt der Strand' von Schneewittchen), und die 90er, in denen die Sänger 'ich' zu sagen lernten ('Ich - wie es wirklich war' von Blumfeld). Das Buch ist die Doktorarbeit des Literaturwissenschaftlers an der Uni Duisburg/Essen, aber es drückt kein akademischer Ballast. Im Gegenteil: Der Verlag, das Archiv der Jugendkulturen, hat es lesefreundlich eingerichtet, Künstlernamen sind rot abgesetzt, Zitate aus Songs und aus Quellen in Grün. Wichtige Plattencover werden abgebildet und liefern die Optik zur Musik, Fussnoten wurden in die Randspalten verlegt. Wie verblüffend Peters' Ergebnisse sind, zeigt etwa der Blick ins Jahr der Wiedervereinigung. Die Hitparade Westdeutschlands dokumentiert die Jubelstimmung: 'Verdammt ich lieb' dich' von Matthias Reim steht dort auf dem ersten Platz - seit Jahren das erste deutschsprachige Stück auf der Spitzenposition. 'Ganz anders sieht die Wahrnehmung der Wiedervereinigung in der DDR aus', schreibt Peters. 'In der für das Jahr 1990 noch isoliert ausgewiesenen Hitparade ist das Lied 'Wohin?' der Gruppe Rockhaus Spitzenreiter der Charts.' So einfach lässt sich die Skepsis beschreiben, die viele Ostbürger zu jener Zeit verspürten.' Philipp Holstein, in: Rheinische Post

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Musik-Revuen - DDR TV-Archiv
13,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

s/w Was halten Sie von Musik? Eine Reporterin ist auf der Suche nach musikalischen Menschen. Auf dem Bahnhof einer Großstadt hat sie Erfolg: beim Friseur, in der Gepäckaufbewahrung, auf dem Postamt und auf den Bahnsteigen. Musik dringend gesucht Die Interpreten, die für einen Musikfilm zugesagt haben, lehnen alle kurzfristig ab. Der Aufnahmeleiter will das Projekt noch retten und hat dabei viele Abenteuer zu bestehen. Kaufhaus Herz Der Liftboy im Kaufhaus verliebt sich in ein Mädchen, das dort einkauft. Musik und Tanz um eine Liebe, die im Kaufhaus beginnt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot