Angebote zu "Erfolgreichen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Architekturführer Leipzig
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Leipziger Stadtgeschichte bedeutet das Jahr 1989 nicht nur die Auflösung der Parteidiktatur, sondern auch das Ende des urbanen Verfalls. Denn nach jahrzehntelanger Vernachlässigung waren die Hoffnungen auf einen stadtentwicklungspolitischen Neubeginn fast nirgendwo so groß wie hier. Der Niedergang der Industrie, Wohnungsleerstände und eine unkontrollierte Suburbanisierung - das einstige Zentrum von Musik, Kultur und Handel war während der DDR-Zeit zum urbanen Sorgenkind in einem fragmentierten Stadt körper mutiert.Dass "Leipzsch" nun die am schnellsten wachsende Metropole Deutschlands ist, hat viel mit einem Gespür für urbane Qualitäten zu tun. Dieser Sinn zeigt sich u.a. in erfolgreichen Konversionen. Revitalisierte Industrie brachen, wiederentdeckte Kanäle, temporäre Installationen und künstlerische Interventionen prägen das Bild einer Stadt, die sich durch urbane Selbst heilungsversuche und unkonventionelle Planungsinstrumente nicht nur selbst gerettet hat, sondern zur Boomtown des Ostens geworden ist. In fünf Spaziergängen zeichnet die Sammlung von 120 urbanen Injektionen die Genesung eines Stadtkörpers nach, der mit seinen 1.000 Jahren zu den ältesten Städten zwischen Rhein und Oder gehört.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Architekturführer Leipzig
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Leipziger Stadtgeschichte bedeutet das Jahr 1989 nicht nur die Auflösung der Parteidiktatur, sondern auch das Ende des urbanen Verfalls. Denn nach jahrzehntelanger Vernachlässigung waren die Hoffnungen auf einen stadtentwicklungspolitischen Neubeginn fast nirgendwo so groß wie hier. Der Niedergang der Industrie, Wohnungsleerstände und eine unkontrollierte Suburbanisierung - das einstige Zentrum von Musik, Kultur und Handel war während der DDR-Zeit zum urbanen Sorgenkind in einem fragmentierten Stadt körper mutiert.Dass "Leipzsch" nun die am schnellsten wachsende Metropole Deutschlands ist, hat viel mit einem Gespür für urbane Qualitäten zu tun. Dieser Sinn zeigt sich u.a. in erfolgreichen Konversionen. Revitalisierte Industrie brachen, wiederentdeckte Kanäle, temporäre Installationen und künstlerische Interventionen prägen das Bild einer Stadt, die sich durch urbane Selbst heilungsversuche und unkonventionelle Planungsinstrumente nicht nur selbst gerettet hat, sondern zur Boomtown des Ostens geworden ist. In fünf Spaziergängen zeichnet die Sammlung von 120 urbanen Injektionen die Genesung eines Stadtkörpers nach, der mit seinen 1.000 Jahren zu den ältesten Städten zwischen Rhein und Oder gehört.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
800 Jahre Rostock - Eine Zeitreise durch Geschi...
24,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf der DVD lässt sich Rostocks wechselvolle Stadtentwicklung in sieben spannend erzählten Episoden verfolgen. Neben viel gelebter Historie wird jede Menge Neues berichtet: 800 Jahre Hanse- und Universitätsstadt - Reise durch die Geschichte Es sind Zeiten des Wohlstands und Glanzes aber auch Kriege und politische Verwerfungen, die das Gesicht von Rostock bis heute prägen. Dieses Kapitel hält einen Überblick zur Geschichte der Hanse- und Universitätsstadt bereit. Von Blücher bis Gauck - Berühmte Persönlichkeiten Die seit der Hanse international geprägte Stadt hat zu jeder Zeit wichtige Persönlichkeiten angezogen und hervorgebracht. Der Beitrag stellt das Wirken und Werden von einigen dieser Ausnahmeerscheinungen vor. Das "Tor zur Welt" - Hafen und Seefahrt Von Anfang an spielen die Warnow und damit der Zugang zur Ostsee eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Stadt. Das Kapitel zeichnet den Weg Rostocks von einem Fischerdorf zu einer erfolgreichen Hafenstadt nach. "Hafen der Wissenschaften" - Geschichte der Universität Rostock Ohne die Universität ist Rostock nicht denkbar. Die Episode informiert über die Geschichte und Bedeutung der 1419 gegründeten Universitas Rostochiensis. Die Hochschule für Musik und Theater als Zentrum für Kunst und Kultur kommt dabei ebenso zu Wort. Eine sozialistische Vorzeigestadt - DDR-Zeit im Fokus Weil Rostock nach dem 2. Weltkrieg in der sowjetisch besetzten Zone lag, war der Weg in den "sozialistischen Realismus" vorgezeichnet. Das Kapitel beschreibt, wie sich Rostock in der DDR entwickelt hat - von 1949 bis zur politischen Wende im Jahr 1989. Zwischen Luv und Lee - Wirtschaftsstandort an der Warnow Auch wenn es nicht ohne Krisen und Rückschläge ging: Rostock hat zu jeder Zeit von weitsichtigen Wirtschaftskapitänen profitiert. In dieser Episode werden einige von ihnen mit ihren bahnbrechenden Ideen vorgestellt. Vom Fischerdorf zum Touristenmagneten - Ostseebad Warnemünde Was wäre Rostock ohne Warnemünde? Aus einer Ansammlung von Fischerkaten ist ein international bekanntes Seebad geworden. Das Kapitel zeigt, wie es selbstbewusst und mit Gespür für Tradition auf seine Entwicklung schaut.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
800 Jahre Rostock - Eine Zeitreise durch Geschi...
24,86 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf der DVD lässt sich Rostocks wechselvolle Stadtentwicklung in sieben spannend erzählten Episoden verfolgen. Neben viel gelebter Historie wird jede Menge Neues berichtet: 800 Jahre Hanse- und Universitätsstadt - Reise durch die Geschichte Es sind Zeiten des Wohlstands und Glanzes aber auch Kriege und politische Verwerfungen, die das Gesicht von Rostock bis heute prägen. Dieses Kapitel hält einen Überblick zur Geschichte der Hanse- und Universitätsstadt bereit. Von Blücher bis Gauck - Berühmte Persönlichkeiten Die seit der Hanse international geprägte Stadt hat zu jeder Zeit wichtige Persönlichkeiten angezogen und hervorgebracht. Der Beitrag stellt das Wirken und Werden von einigen dieser Ausnahmeerscheinungen vor. Das "Tor zur Welt" - Hafen und Seefahrt Von Anfang an spielen die Warnow und damit der Zugang zur Ostsee eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der Stadt. Das Kapitel zeichnet den Weg Rostocks von einem Fischerdorf zu einer erfolgreichen Hafenstadt nach. "Hafen der Wissenschaften" - Geschichte der Universität Rostock Ohne die Universität ist Rostock nicht denkbar. Die Episode informiert über die Geschichte und Bedeutung der 1419 gegründeten Universitas Rostochiensis. Die Hochschule für Musik und Theater als Zentrum für Kunst und Kultur kommt dabei ebenso zu Wort. Eine sozialistische Vorzeigestadt - DDR-Zeit im Fokus Weil Rostock nach dem 2. Weltkrieg in der sowjetisch besetzten Zone lag, war der Weg in den "sozialistischen Realismus" vorgezeichnet. Das Kapitel beschreibt, wie sich Rostock in der DDR entwickelt hat - von 1949 bis zur politischen Wende im Jahr 1989. Zwischen Luv und Lee - Wirtschaftsstandort an der Warnow Auch wenn es nicht ohne Krisen und Rückschläge ging: Rostock hat zu jeder Zeit von weitsichtigen Wirtschaftskapitänen profitiert. In dieser Episode werden einige von ihnen mit ihren bahnbrechenden Ideen vorgestellt. Vom Fischerdorf zum Touristenmagneten - Ostseebad Warnemünde Was wäre Rostock ohne Warnemünde? Aus einer Ansammlung von Fischerkaten ist ein international bekanntes Seebad geworden. Das Kapitel zeigt, wie es selbstbewusst und mit Gespür für Tradition auf seine Entwicklung schaut.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Architekturführer Leipzig
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Leipziger Stadtgeschichte bedeutet das Jahr 1989 nicht nur die Auflösung der Parteidiktatur, sondern auch das Ende des urbanen Verfalls. Denn nach jahrzehntelanger Vernachlässigung waren die Hoffnungen auf einen stadtentwicklungspolitischen Neubeginn fast nirgendwo so groß wie hier. Der Niedergang der Industrie, Wohnungsleerstände und eine unkontrollierte Suburbanisierung - das einstige Zentrum von Musik, Kultur und Handel war während der DDR-Zeit zum urbanen Sorgenkind in einem fragmentierten Stadt körper mutiert.Dass "Leipzsch" nun die am schnellsten wachsende Metropole Deutschlands ist, hat viel mit einem Gespür für urbane Qualitäten zu tun. Dieser Sinn zeigt sich u.a. in erfolgreichen Konversionen. Revitalisierte Industrie brachen, wiederentdeckte Kanäle, temporäre Installationen und künstlerische Interventionen prägen das Bild einer Stadt, die sich durch urbane Selbst heilungsversuche und unkonventionelle Planungsinstrumente nicht nur selbst gerettet hat, sondern zur Boomtown des Ostens geworden ist. In fünf Spaziergängen zeichnet die Sammlung von 120 urbanen Injektionen die Genesung eines Stadtkörpers nach, der mit seinen 1.000 Jahren zu den ältesten Städten zwischen Rhein und Oder gehört.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Jazz und Literatur in der DDR
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Feld der Interaktion von Musik und Literatur ist bisher nur an wenigen Stellen untersucht worden. Dabei ist die zunehmende wechselseitige Beeinflussung der Künste ein wesentliches Merkmal der Moderne. Für die in der DDR entstandene Literatur nimmt der Jazz, dieser „transkulturelle und musikalische Hybrid“ (Ekkehard Jost), eine besondere Rolle innerhalb der Musik ein. Zwar hatte der Jazz in den 1960er Jahren ein breites Publikum, bei der Administration jedoch stiess er auf grosse Skepsis und wurde immer wieder als dekadent abqualifiziert. Jazz und Literatur als zwei verschiedene Kunstgattungen in einem Veranstaltungskonzept miteinander zu verknüpfen stellte einen beliebten und erfolgreichen Versuch dar, steter staatlichen Beobachtung und kultureller Bevormundung zu entgehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Architekturführer Leipzig
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Für die Leipziger Stadtgeschichte bedeutet das Jahr 1989 nicht nur die Auflösung der Parteidiktatur, sondern auch das Ende des urbanen Verfalls. Denn nach jahrzehntelanger Vernachlässigung waren die Hoffnungen auf einen stadtentwicklungspolitischen Neubeginn fast nirgendwo so gross wie hier. Der Niedergang der Industrie, Wohnungsleerstände und eine unkontrollierte Suburbanisierung – das einstige Zentrum von Musik, Kultur und Handel war während der DDR-Zeit zum urbanen Sorgenkind in einem fragmentierten Stadt körper mutiert. Dass »Leipzsch« nun die am schnellsten wachsende Metropole Deutschlands ist, hat viel mit einem Gespür für urbane Qualitäten zu tun. Dieser Sinn zeigt sich u. a. in erfolgreichen Konversionen. Revitalisierte Industrie brachen, wiederentdeckte Kanäle, temporäre Installationen und künstlerische Interventionen prägen das Bild einer Stadt, die sich durch urbane Selbst heilungsversuche und unkonventionelle Planungsinstrumente nicht nur selbst gerettet hat, sondern zur Boomtown des Ostens geworden ist. In fünf Spaziergängen zeichnet die Sammlung von 120 urbanen Injektionen die Genesung eines Stadtkörpers nach, der mit seinen 1.000 Jahren zu den ältesten Städten zwischen Rhein und Oder gehört.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Architekturführer Leipzig
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Leipziger Stadtgeschichte bedeutet das Jahr 1989 nicht nur die Auflösung der Parteidiktatur, sondern auch das Ende des urbanen Verfalls. Denn nach jahrzehntelanger Vernachlässigung waren die Hoffnungen auf einen stadtentwicklungspolitischen Neubeginn fast nirgendwo so groß wie hier. Der Niedergang der Industrie, Wohnungsleerstände und eine unkontrollierte Suburbanisierung – das einstige Zentrum von Musik, Kultur und Handel war während der DDR-Zeit zum urbanen Sorgenkind in einem fragmentierten Stadt körper mutiert. Dass »Leipzsch« nun die am schnellsten wachsende Metropole Deutschlands ist, hat viel mit einem Gespür für urbane Qualitäten zu tun. Dieser Sinn zeigt sich u. a. in erfolgreichen Konversionen. Revitalisierte Industrie brachen, wiederentdeckte Kanäle, temporäre Installationen und künstlerische Interventionen prägen das Bild einer Stadt, die sich durch urbane Selbst heilungsversuche und unkonventionelle Planungsinstrumente nicht nur selbst gerettet hat, sondern zur Boomtown des Ostens geworden ist. In fünf Spaziergängen zeichnet die Sammlung von 120 urbanen Injektionen die Genesung eines Stadtkörpers nach, der mit seinen 1.000 Jahren zu den ältesten Städten zwischen Rhein und Oder gehört.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Jazz und Literatur in der DDR
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Feld der Interaktion von Musik und Literatur ist bisher nur an wenigen Stellen untersucht worden. Dabei ist die zunehmende wechselseitige Beeinflussung der Künste ein wesentliches Merkmal der Moderne. Für die in der DDR entstandene Literatur nimmt der Jazz, dieser „transkulturelle und musikalische Hybrid“ (Ekkehard Jost), eine besondere Rolle innerhalb der Musik ein. Zwar hatte der Jazz in den 1960er Jahren ein breites Publikum, bei der Administration jedoch stieß er auf große Skepsis und wurde immer wieder als dekadent abqualifiziert. Jazz und Literatur als zwei verschiedene Kunstgattungen in einem Veranstaltungskonzept miteinander zu verknüpfen stellte einen beliebten und erfolgreichen Versuch dar, steter staatlichen Beobachtung und kultureller Bevormundung zu entgehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot