Angebote zu "Lilienthal" (818913 Treffer)

Die Entwicklung der Rockmusik in der DDR als eB...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 12.99 / in stock)

Die Entwicklung der Rockmusik in der DDR: Jeannina Lilienthal

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 12, 2018
Zum Angebot
Hoffen und Bangen in Lilienthal: Sternentänzer ...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Linas Onkel Rocco taucht auf und eröffnet eine Artistenshow in Lilienthal. Carolin ist mit Sternentänzer begeistert dabei. Doch leider hat sie dadurch kaum noch Zeit für Ferdi. So ist Stress natürlich vorprogrammiert. Schließlich kommt es so weit, dass sich Carolin zwischen ihrer Beziehung und ihrem Pferd entscheiden muss. Ausgerechnet jetzt passiert bei der Artistenshow ein schlimmer Unfall. Ein Unfall, der nicht nur Caro, sondern auch Sternentänzers ganzen Einsatz fordert... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anne Moll. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lino/000075/bk_lino_000075_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Dresdner Italienbild als Buch von Andreas Lilie...
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand

Dresdner Italienbild:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Andreas Lilienthal

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
DDR Schlager
€ 13.49 *
zzgl. € 2.95 Versand

DDR Schlager: Various

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 15, 2018
Zum Angebot
Die DDR Hits
€ 9.98 *
zzgl. € 2.95 Versand

Die DDR Hits: Various

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 15, 2018
Zum Angebot
Volkspalast als Buch von Mathias Lilienthal, Ha...
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Volkspalast:Zwischen Aktivismus und Kunst Recherchen Mathias Lilienthal, Harald Müller, Philipp Oswalt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Antisemitismus und Antizionismus in der DDR als...
€ 11.99
Angebot
€ 8.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 11.99 / in stock)

Antisemitismus und Antizionismus in der DDR: Andreas Lilienthal

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Glückskind mit Vater, Hörbuch, Digital, 1, 719min
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Konstantin ist ein Glückskind. Das sagt zumindest seine Mutter, die alles dafür tut, die in der DDR aufwachsenden Söhne davon abzuschirmen, dass ihr Vater ein Kriegsverbrecher war. Vergebens. Unermüdlich versucht Konstantin, dem Schatten des Vaters zu entkommen. Er ändert seinen Namen, bewirbt sich bei der Fremdenlegion und bringt es fast bis zum Rektor einer Oberschule. Die Vergangenheit holt ihn wieder ein, als seine Frau nach 25 Ehejahren drauf und dran ist, seine wahre Identität zu entdecken. Christoph Hein erzählt ein Leben in der DDR, in dem das Private nie privat bleiben darf, sondern der Staat zum eigentlichen Gestalter des Lebens wird. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Ulrich Matthes. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/dave/000983/bk_dave_000983_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Rot macht tot, Hörbuch, Digital, 1, 930min
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Was zu Beginn fast wie eine deutsche Familiensage der fünfziger Jahre anmutet, weitet sich in der Folge zu einem Thriller beider deutscher Staaten, um Mord und Terrorismus aus. Im Zentrum steht dabei der Kampf zwischen einem Major der DDR Staatssicherheit und einem Kriminalkommissar der Lüneburger Kripo, aus dem nur einer als Sieger hervorgehen kann. Genauestens recherchierte, den meisten Deutschen unbekannte Details aus der Zeit der DDR, sowie detailierte Beschreibungen der ´´echten´´ Polizeiarbeit, gespickt mit vielen Infos aus der Zeit zwischen 1954 und 1989 machen aus diesem Thriller ein geschichtliches Zeit-Dokument über die Beziehung zwischen Ost- und Westdeutschland. Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Christian Reimer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/thon/000003/bk_thon_000003_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Neue Musik in der DDR
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit dem Ende der DDR ist einiges an Erkenntnissen über die Musikgeschichte dieses Staates zusammengetragen worden. Vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Diskursen und kunsttheoretischen Konzeptionen vor allem der 1960er Jahre. Während diese Zeit für die BRD als Art Bewährungssituation der Avantgarde anzusehen sind, stellt sich die Frage nach der Entwicklung in der DDR. Über den Protestcharakter der 60er im Westen hinaus konnten für die DDR diesbezüglich bislang keine grundlegenden Aussagen gemacht werden. Ein grundsätzliches Problem scheint dabei im Staats und Gesellschaftsverständnis der DDR selbst zu liegen. Als im eigenen Selbstverständnis linker Staat ´´benötigte´´ man keine linke Protesthaltung, sondern nur eine linke Legitimation als antifaschistischer Staat in historischer Abgrenzung zur propagierten imperialistischen, kapitalistischen und dem Vorwurf des Faschismus ausgesetzten Bundesrepublik. Durch einen in der DDR herrschenden Verfügungsanspruch des Staates auf Kunst, der sich mit einem Anspruch der Partei auf die Definitionsmacht von Kunst verband, sahen sich die Künstler einer Situation ´´mit gesellschaftlich-politisch vorgeprägten Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten´´ konfrontiert, innerhalb derer sich paradoxerweise eine eigene Kreativität herausbildete, die man charakteristisch für die DDR-Musik nennen kann. In vorliegendem Titel soll die kunstpolitische Situation der DDR während der sechziger Jahre dargestellt und mögliche staats- bzw. gesellschaftskritische Momente herausgearbeitet werden Ganz bewusst wird die Darstellung politischer und politisch genutzter Musik einen wichtigen Platz einnehmen, da einerseits von einer totalen Politisierung der Kunst die Rede sein wird und andererseits das vorliegende Material (noch) keine weiteren Zugänge ermöglicht. Einen nicht unerheblichen Teil wird die Beschäftigung mit außerhalb der künstlerischen ´´Produktion´´ stehenden Protagonisten einnehmen. Der Musikwissenschaftler Frank Schneider hat in jüngerer Zeit wichtige Hinweise für eine Geschichte der DDR-Musik gegeben; es bleibt zu fragen, welche Stellung er jenseits theoretischer Grundlagen in Bezug auf sein früheres und heutiges Schaffensfeld einnimmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 11, 2018
Zum Angebot