Angebote zu "Musical" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

André Bauer
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Bauer ( 31. Januar 1968 in Görlitz) ist ein deutscher Musicaldarsteller und Theaterschauspieler. Noch während seiner zehnjährigen Sportfechtkarriere erhielt er 1986 sein ersten Engagement am Musiktheater Görlitz. Ein Jahr später begann er sein Gesangsstudium in Dresden an der Hochschule für Musik Carl-Maria von Weber. 1989 flüchtete er aus der DDR. 1990 absolvierte er eine private Musicalausbildung in Frankfurt am Main. Aufgrund seiner Tätigkeit als Sportfechter wurde er in Berlin bei dem Musical Der Glöckner von Notre Dame als Fightcoordinator eingesetzt. Ebenfalls arbeitete er in einer Inszenierung des Schauspiels Romeo und Julia in Neu-Ulm als Fechtchoreograph.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
The Directory of Tunes and Musical Themes
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als mir der inzwischen verstorbene Herr Parsons über seine Idee berichtete, Melodien nach dem Up-And-Down-Muster zu indizieren, bot ich ihm an, die Musik zu veröffentlichen. Ich war mir nämlich sicher, dass es klappen würde. Als ich mich also zu einer Veröffentlichung entschlossen hatte, wurde mir bald deutlich, dass die Zusammenstellung von Herrn Parsons bei weitem nicht vollständig war. Ich merkte, dass ich die Veröffentlichung um zwei Jahre hinausschieben und engagiert mit ihm zusammenarbeiten musste, um das zu erreichen, was ich als ausreichend präzises Referenzwerk bezeichnen würde. Ich musste eine ganze Reihe von Sonderwerken codieren, darunter neun zusätzliche Mozart-Klavierkonzerte. Die Barlow und Morgenstern Verzeichnisse wurden in der Ära der Schellacplatten erstellt, als noch viel weniger Werke auf Tonträger erhältlich waren. Daher wurden auch so viele Mozart-Konzerte und andere, heute bekannte Werke ausgelassen, die alle in der vorliegenden Ausgabe enthalten sind. Die Aufgabe, diese Sonderwerke zu codieren, fiel fast ausschliesslich mir zu, da ich über die umfangreichere Sammlung an klassischen Tonträgern verfügte. Der grösste Teil des volkstümlichen Abschnitts wurde von Herrn Parsons zusammengestellt. Meines Wissens handelt es sich dabei um die einzige Zusammenstellung dieser Art überhaupt. Und wie neutzen Sie nun dieses Werk? Notieren Sie für den ersten Ton einer Melodie einen Stern *, schreiben Sie anschliessend D, falls die nächste Note abwärts geht, R, falls die vorherige Note wiederholt wird, oder U, falls sie aufwärts geht. Ignorieren Sie Triller, Verzierungsnoten und andere schmückende Zusätze. Machen Sie so lange weiter, wie Sie können (oder es für erforderlich halten); durchsuchen Sie die Codierung anschliessend in alphabetischer Reihenfolge, so als würden Sie ein Telefonverzeichnis benutzen. Die Gruppierung in jeweils fünf Buchstaben dient lediglich dazu, dass sich die Sequenzen einfacher lesen lassen. Beispiel: 'Happy birthday to you'It Must be True, it was All in the Papers'. His next venture was into more serious literatur, in the shape of now classic guide, 'What's Where in London'. Considered an indispensable work of reference, it has been published in many forms. The present 'Directory of Tunes an Musical Themes' wird folgendermassen codiert * RUDUD DRUDU DDR und Beethovens Fünfte Symphonie beginnt mit * RRDUR RD

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
The Directory of Tunes and Musical Themes
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Als mir der inzwischen verstorbene Herr Parsons über seine Idee berichtete, Melodien nach dem Up-And-Down-Muster zu indizieren, bot ich ihm an, die Musik zu veröffentlichen. Ich war mir nämlich sicher, dass es klappen würde. Als ich mich also zu einer Veröffentlichung entschlossen hatte, wurde mir bald deutlich, dass die Zusammenstellung von Herrn Parsons bei weitem nicht vollständig war. Ich merkte, dass ich die Veröffentlichung um zwei Jahre hinausschieben und engagiert mit ihm zusammenarbeiten musste, um das zu erreichen, was ich als ausreichend präzises Referenzwerk bezeichnen würde. Ich musste eine ganze Reihe von Sonderwerken codieren, darunter neun zusätzliche Mozart-Klavierkonzerte. Die Barlow und Morgenstern Verzeichnisse wurden in der Ära der Schellacplatten erstellt, als noch viel weniger Werke auf Tonträger erhältlich waren. Daher wurden auch so viele Mozart-Konzerte und andere, heute bekannte Werke ausgelassen, die alle in der vorliegenden Ausgabe enthalten sind. Die Aufgabe, diese Sonderwerke zu codieren, fiel fast ausschließlich mir zu, da ich über die umfangreichere Sammlung an klassischen Tonträgern verfügte. Der größte Teil des volkstümlichen Abschnitts wurde von Herrn Parsons zusammengestellt. Meines Wissens handelt es sich dabei um die einzige Zusammenstellung dieser Art überhaupt. Und wie neutzen Sie nun dieses Werk? Notieren Sie für den ersten Ton einer Melodie einen Stern *, schreiben Sie anschließend D, falls die nächste Note abwärts geht, R, falls die vorherige Note wiederholt wird, oder U, falls sie aufwärts geht. Ignorieren Sie Triller, Verzierungsnoten und andere schmückende Zusätze. Machen Sie so lange weiter, wie Sie können (oder es für erforderlich halten); durchsuchen Sie die Codierung anschließend in alphabetischer Reihenfolge, so als würden Sie ein Telefonverzeichnis benutzen. Die Gruppierung in jeweils fünf Buchstaben dient lediglich dazu, dass sich die Sequenzen einfacher lesen lassen. Beispiel: 'Happy birthday to you'It Must be True, it was All in the Papers'. His next venture was into more serious literatur, in the shape of now classic guide, 'What's Where in London'. Considered an indispensable work of reference, it has been published in many forms. The present 'Directory of Tunes an Musical Themes' wird folgendermaßen codiert * RUDUD DRUDU DDR und Beethovens Fünfte Symphonie beginnt mit * RRDUR RD

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe