Angebote zu "Noch" (143 Treffer)

Kategorien

Shops

Gertrude grenzenlos, 4 Audio-CDs Hörbuch
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die DDR in den späten 1970er-Jahren: Ina freut sich, als Gertrude in ihre Klasse kommt. Sie trägt West-Schuhe, ist in der Kirche und überaus faszinierend. Die beiden Mädchen werden dickste Freundinnen. Doch Gertrudes Familie hat einen Ausreiseantrag gestellt und wird staatlich überwacht. Inas Mutter verbietet ihrer Tochter den Umgang, die Kassiererin im Konsum stellt komische Fragen, und dann verschwindet auch noch Inas Freund Andy, der so tolle West-Musik hört. Ina beschließt, sich nicht einschüchtern zu lassen und zu ihrer Freundin zu stehen. Judith Burger beschreibt eindrucksvoll den Alltag in der DDR und die Geborgenheit, die Ina im System, in dem sie aufwächst, empfindet. Doch die schleichende Bedrohung durch die staatliche Überwachung und die Atmosphäre der Denunziation lassen in dem Mädchen allmählich Zweifel aufkommen. Eine spannende und berührende Geschichte über Zivilcourage und den Mut, für seine eigenen Überzeugungen zu kämpfen.

Anbieter: myToys
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Das musikalische Nashorn und andere Tiergeschic...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Hörbuch mit den schönsten Tiergeschichten von Peter Hacks, gelesen von Christian Steyer, der Stimme von "Elefant, Tiger & Co."Ein Bär geht verkleidet als Förster zum Maskenball, die Katze Isabo raucht wie ein Mynheer und denkt nicht mehr ans Mäusefangen, der Käfer, der sich auf der Wiese sonnt, wird zum Philosophen, und Frau Tausendfuß, die große Wäsche macht, ist mit eher praktischen Problemen konfrontiert, muss sie doch tausend Socken auf die Leine klammern. Warum soll ich mein Horn nicht als Musikinstrument nutzen, fragt sich ein Nashorn, übt fleißig und bekehrt sogar die feindliche Löwenhorde zu Freunden der schönen Künste. Wenn in Peter Hacks' Kindergedichten und -geschichten das tierische Personal die Bühne betritt, passieren wundersame Dinge. Dann steht die Welt kopf und kommt in eine neue Ordnung. Nichts ist unmöglich, wenn mit Mut und Fantasie die gewohnten Wege verlassen werden. Und keine Frage, was für die Tiere gilt, ist in der Menschenwelt nicht anders!Das Hörbuch vereint ganz verschiedene Tiergeschichten und Gedichte von Peter Hacks, darunter echte Klassiker der Kinderliteratur wie "Der Bär auf dem Försterball", denen die Stimme von Christian Steyer noch einmal eine ganz neue Note verleiht. Ein Spaß für die ganze Familie!Hacks, PeterPeter Hacks, Lyriker, Dramatiker, Essayist und Kinderbuchautor, geboren 1928 in Breslau, promovierte 1951 in München und ging 1955 nach Berlin, DDR. Einige seiner Dramen sind deutsche Bestseller. Einige sind europäische Erfolge, das 'Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe' ist ein Welterfolg. Literaturpreise: Lessingpreis 1956, F. C. Weiskopf Preis 1965, Kritikerpreis der BRD 1971, Nationalpreis der DDR II. Klasse 1974, Nationalpreis der DDR I. Klasse 1977, Heinrich Mann Preis 1981, Alex-Wedding-Preis 1993, Deutscher Jugendliteraturpreis 1998. 1972 wurde er in die Akademie der Künste gewählt, aus welcher er 1991 austrat. Bis zu seinem Tod am 28. August 2003 lebte Peter Hacks in Berlin.Steyer, ChristianChristian Steyer, geboren 1946 in Falkenstein im Vogtland, ist Musiker, Schauspieler und Sprecher. 1966 bis 1970 studierte er Musik in Leipzig und Dresden, gleich nach dem Abschluss schloss sich ein Schauspielstudium in Berlin an. Er war wesentlich an der musikalischen Gestaltung der Litera-Märchenhörspiele beteiligt und komponierte die Musik für zahlreiche Kinderfilme und Fernsehproduktionen. Als Schauspieler wurde er durch die männliche Hauptrolle im Film 'Für die Liebe noch zu mager' (1974) bekannt. Seit 1993 lehrt er an der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler'. Seit 2003 ist er die Stimme der MDR-Tierparksendung 'Elefant, Tiger & Co.'.

Anbieter: myToys
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Dell Inspiron 13 7380 33,8 cm (13.3") Notebook ...
1.049,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Dell Latitude 7380 33,8 cm (13.3") Notebook Intel Core i7-8565U, 16GB DDR, 512GB SSD, Full HD Display   Merkmale: CinemaColor Bilder werden so lebendig angezeigt, wie die Welt um uns herum. Entwickelt mit der besten Bildschirmtechnologie, in Kombination mit fortschrittlicher Hardware- und Software, um Inhalt mit einem erstklassigen dynamischen Bereich zu fördern – das schwärzeste Schwarz, beeindruckende Helligkeit und mehr lebendige Details über das gesamte Farbspektrum hinweg.  CinemaStream Killer Wireless lenkt maximale Bandbreite an Videos oder Musik, für eine nahtlose, ruckelfreie Erfahrung. CinemaSound Waves MaxxAudio® Pro steigert die Lautstärke und filtert jeden Ton, damit Sie Klang in Studioqualität erleben. Atemberaubende Grafiken Ein noch besseres Design: Dank des schmalen Rahmens haben Sie auf dem Bildschirm mehr Platz f&uum...

Anbieter: Office-partner
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buch - Mein Mauerfall
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mauerfall am 9. November 1989 jährt sich 2019 zum 30. Mal!Im November 1989 hielt Deutschland, ja sogar die ganze Welt den Atem an: Nach gut 40 Jahren DDR-Geschichte wurde die innerdeutsche Grenze geöffnet und Tausende von DDR-Bürgern drängten über die Staatsgrenzen und die Mauer in Berlin! Das war der Anfang vom Ende der Deutschen Demokratischen Republik - und ein geteiltes Volk wurde wiedervereinigt durch das "Wunder" der friedlichen Revolution!30 Jahre später ist für die heutigen Kinder und Jugendlichen vieles zur Selbstverständlichkeit geworden, was damals erst anfing, aber es gibt auch immer noch Themen und Probleme, die nicht verarbeitet und abgeschlossen sind.Ein Buch über die jüngste deutsche GeschichteDieses Kinder- und Jugendsachbuch ab 10 Jahren erzählt auf anschauliche Weise mit vielen Fotos, Karten und Berichten von Zeitzeugen, wie es zur Teilung Deutschlands kam und wie das Leben im geteilten Deutschland aussah. Es erzählt vom Mauerbau, vom Kalten Krieg und von den Aufständen und Protesten, die schließlich mit dazu führten, dass die Grenzen 1989 wieder geöffnet wurden.Ein Buch mit vielen O-Tönen, aktuellen und historischen Fotos, detailreichen Informationen zur jüngsten deutschen Geschichte und einer Rahmenhandlung, die lebendig widerspiegelt, dass die Zeit der Teilung noch immer ein aktuelles Thema ist!- Das Kinder- und Jugendbuch zum Jahrestag: Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 1989- Alle Infos rund um die DDR und den Mauerfall: Der Zweite Weltkrieg und die Teilung Deutschlands, der Bau der Mauer, der Kalte Krieg, das Leben in der DDR, die Aufstände und Proteste bis zum Fall der Mauer und darüber hinaus- Lebendig und aktuell: Ein wichtiger Beitrag zum Festhalten unserer jüngsten Geschichte, mit vielen O-Tönen und historischen Dokumenten von Zeitzeugen- Mit freien Buchseiten: Zum Eintragen der eigenen ErinnerungenBreinl, JulianeJuliane Breinl wuchs in den siebziger Jahren in Leipzig auf und verfasste erste Geschichten. Auch in ihrer Teenagerzeit in Mainz gehörte Schreiben lange zu ihrem Alltag, bis sie sich aber mehr der Musik zuwandte und nebenher zur Mezzosopranistin ausbilden ließ. Nach ihrem Neurolinguistikstudium in Frankfurt a.M. und Bielefeld arbeitete sie dann im Landkreis Ebersberg als Sprach-, Sprech- und Stimmtherapeutin, und ihre zwei Kinder brachten sie zum Schreiben zurück. Als 2011 ihr erstes Kinderbuch erschien, dem bald ein Jugendbuch folgte, machte sie ihr Hobby zum Beruf. Sie arbeitet seitdem als freie Autorin, Dozentin und Sprech- und Stimmcoach in München.

Anbieter: myToys
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Drinda, Horst: 'Die Welt ist noch nicht fertig'
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2010, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: 'Die Welt ist noch nicht fertig', Titelzusatz: Ein Schauspielerleben in Briefen, Autor: Drinda, Horst, Redaktion: Wedel, Adelheid // Drinda, Stefan, Verlag: Militzke Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: DDR // Erinnerung // Gespräch // Tagebuch // Film // Kritik // Rezeption // Schauspieler // Schauspielkunst // Deutschland // Theater // Tanz // Zirkus // Zwanzigstes Jahrhundert // Ostdeutschland // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // 21. Jahrhundert // 2000 bis 2100 n. Chr // einzelne Schauspieler und Darsteller // Memoiren // Berichte // Erinnerungen // Tatsachenberichte // allgemein // Filmführer // Filmkritiken // Biografien: Kunst und Unterhaltung, Rubrik: Musik // Biographien, Monographien, Seiten: 271, Abbildungen: Abbildungen, Informationen: Lesebändchen, Gewicht: 584 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Boxen-Stopp 2020
14,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die traditionelle Party zu den 58. Torgelower Festtagen diesmal ohne Promis, aber dafür mit richtig guter Live-Musik. Gleich 4 Bands sind an diesem Abend in der Stadthalle zu erleben, allen voran ?Die Kassenpatienten? (Ärzte-Cover aus Leipzig), die uns mit den großen Hits der Berliner Punk-Band sicher viel Spaß machen werden. Außerdem dabei die ebenfalls aus Berlin eingeflogenen ?Ossis?, die mit einer absolut sehens- und hörenswerten Show die besten Songs aus der DDR-Rock- und Popszene sehr authentisch auf die Bühne bringen. Als passendes Pendant dazu liefert die Band ?Eiszeit? deutsche Kulthits aus der anderen deutschen Musikgeschichte und wird uns mit brillant gespielten Songs von Maffay, Kunze, Lindenberg und Co. versorgen, was nicht nur das Tanzbein zucken lassen, sondern die ?Voices of Torgelow? in Wallung bringen wird. Und last but not least hat auch die lokale Musik-Szene nach langer Zeit mal wieder was zu bieten und deswegen übernimmt das ?Rock-Projekt Torgelow? an diesem Abend den Support und bereitet sich derzeit auf ein grandioses musikalisches Opening für diese XXL-Live-Musik-Nacht vor. Zum kleinen Eintritt dürften alle, denen gute handgemachte Musik noch etwas wert ist, voll auf ihre Kosten kommen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wir treiben die Liebe auf die Weide
16,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Konzerthappening über das musikalische Erbe der DDR jenseits geschichtsvergessender Ostalgie2019 ist 30 Jahre Mauerfall. Anlass für Carsten ?Erobique? Meyer, bekannt und geliebt für seine Ein-Mann-Live-Disco-Ekstasen und Filmmusik (u.a. ?Tatortreiniger?), Trümmer-Dandy Paul Pötsch und Regisseurin Lea Connert, sich mit einem blinden Fleck der deutschen Kulturgeschichte zu beschäftigen: dem musikalischen DDR-Erbe der 60er- und 70er-Jahre. Damals entstanden Songs mit einem Bekenntnis zu Jazz, Afrobeat, Schlager, Soul, Tropicália und Funk, die so rein gar nichts mit dem grauen Klischee-Bild der DDR zu tun haben. Diese Kompositionen und Texte aus dem Sozialismus flogen so haarscharf an der Zensur vorbei, dass sie gerade noch als Poesie durchgingen, und grooven so unverschämt hart, dass man damit locker jede Disco zwischen Wismar und Konstanz in ihre Einzelteile zerlegen kann. In ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? re-interpretiert eine Showband um Meyer und Pötsch mit Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten und Gästen Stücke von wichtigen Musiker*innen wie Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen und Manfred Krug. Angereichert mit dokumentarischem Material und Texten entsteht ein intensives Konzerthappening, das die besondere Bedeutung der Musik, ihre versteckte Widerständigkeit und softe Subversivität feiert.Concert happening about the musical legacy of the GDR that goes beyond ahistorical Ostalgia 2019 marked 30 years since the fall of the Wall. And the occasion for Carsten ?Erobique? Meyer, known and loved for his one-man live-disco ecstasies and film music (including for ?Crime Scene Cleaner?), debris-dandy Paul Pötsch and director Lea Connert to explore a blind spot in German cultural history: the musical legacy of the GDR from the ?60s and ?70s. Songs were created at the time with a commitment to jazz, Afrobeat, Schlager pop, soul, tropicália, and funk, with next to nothing to do with the clichéd image of grey East Germany. These compositions and texts from socialism were so good at escaping censorship that they got through just as poetry, and they grooved so outrageously hard that they could easily tear apart every disco between Wismar and Konstanz. ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? features a showband around Meyer and Pötsch, including Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten and other guests, re-interpreting songs by important musicians such as Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen and Manfred Krug. Add some documentary material and texts and you get an intense concert-happening that celebrates the special significance of music, its hidden qualities of resistance, and its soft subversiveness.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Wir treiben die Liebe auf die Weide
16,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Konzerthappening über das musikalische Erbe der DDR jenseits geschichtsvergessender Ostalgie2019 ist 30 Jahre Mauerfall. Anlass für Carsten ?Erobique? Meyer, bekannt und geliebt für seine Ein-Mann-Live-Disco-Ekstasen und Filmmusik (u.a. ?Tatortreiniger?), Trümmer-Dandy Paul Pötsch und Regisseurin Lea Connert, sich mit einem blinden Fleck der deutschen Kulturgeschichte zu beschäftigen: dem musikalischen DDR-Erbe der 60er- und 70er-Jahre. Damals entstanden Songs mit einem Bekenntnis zu Jazz, Afrobeat, Schlager, Soul, Tropicália und Funk, die so rein gar nichts mit dem grauen Klischee-Bild der DDR zu tun haben. Diese Kompositionen und Texte aus dem Sozialismus flogen so haarscharf an der Zensur vorbei, dass sie gerade noch als Poesie durchgingen, und grooven so unverschämt hart, dass man damit locker jede Disco zwischen Wismar und Konstanz in ihre Einzelteile zerlegen kann. In ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? re-interpretiert eine Showband um Meyer und Pötsch mit Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten und Gästen Stücke von wichtigen Musiker*innen wie Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen und Manfred Krug. Angereichert mit dokumentarischem Material und Texten entsteht ein intensives Konzerthappening, das die besondere Bedeutung der Musik, ihre versteckte Widerständigkeit und softe Subversivität feiert.Concert happening about the musical legacy of the GDR that goes beyond ahistorical Ostalgia 2019 marked 30 years since the fall of the Wall. And the occasion for Carsten ?Erobique? Meyer, known and loved for his one-man live-disco ecstasies and film music (including for ?Crime Scene Cleaner?), debris-dandy Paul Pötsch and director Lea Connert to explore a blind spot in German cultural history: the musical legacy of the GDR from the ?60s and ?70s. Songs were created at the time with a commitment to jazz, Afrobeat, Schlager pop, soul, tropicália, and funk, with next to nothing to do with the clichéd image of grey East Germany. These compositions and texts from socialism were so good at escaping censorship that they got through just as poetry, and they grooved so outrageously hard that they could easily tear apart every disco between Wismar and Konstanz. ?Wir treiben die Liebe auf die Weide? features a showband around Meyer and Pötsch, including Polly Lapkovskaja, Marcel Römer, Pola Lia Schulten and other guests, re-interpreting songs by important musicians such as Uschi Brüning, Veronika Fischer, Nina Hagen and Manfred Krug. Add some documentary material and texts and you get an intense concert-happening that celebrates the special significance of music, its hidden qualities of resistance, and its soft subversiveness.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Eintrittskarte Tour M Spezial (mit Zeitzeugin A...
26,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Bei dieser Tour handelt es sich um die Tour M mit einer Zeitzeugin (Dauer 2,5 Stunden). Für die gewöhnliche Tour M (2 Stunden) sind Eintrittskarten nicht im Vorverkauf, sondern nur am Tag der Führung vor Ort erhältlich!Die Eintrittskarte gilt ausschließlich für Tour M Spezial und nur zum angegebenen Termin und der angegebenen Uhrzeit. Kein Umtausch, Erstattung oder Rücknahme. Bitte beachten Sie: Falls ein Zeitzeuge aus gesundheitlichen Gründen ausfällt, behalten wir es uns vor, die Tour mit einem anderen Zeitzeugen zu besetzen oder Ihnen vor einer Rückabwicklung des Ticketkaufs einen Ersatztermin anzubieten. Um Sie in jedem Fall informieren zu können, wird im Bestellvorgang von Ihnen mindestens eine gültige Telefonnummer benötigt, bestenfalls geben Sie zusätzlich auch eine E-Mail-Adresse an.? Pro Bestellung können maximal 5 Eintrittskarten erworben werden.? Warme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen (Innentemperatur in Teilbereichen der Tour ganzjährig ca. 10°C). Ein Teil der Tour findet im Freien statt. Die Führung dauert ca. 2,5 Stunden. ? Die Tour richtet sich von Inhalt und Anspruch an ein erwachsenes Publikum, welches mit der Thematik Kalter Krieg, Deutsche Teilung, Berliner Mauer vertraut ist. Sie ist daher nicht für Kinder und Jugendliche empfohlen. Kinder unter 7 Jahren können generell an unseren Führungen nicht teilnehmen.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Inhalt der Tour:Seit das SED-Regime im August 1961 die Berliner Mauer errichtete, gab es immer wieder Versuche, durch die städtischen Kanalisationsanlagen oder mittels selbstgegrabener Tunnel die tödlichen Sperranlagen zu unterqueren und so in die Freiheit zu gelangen. Das erste Tunnelprojekt »lief« im Oktober 1961, das letzte scheiterte im Jahre 1982. Insgesamt gab es mehr als 70 tatsächlich begonnene Fluchttunnelvorhaben, von denen jedoch nur 19 erfolgreich waren. Durch sie gelangten immerhin über 300 DDR-Bürger von Ost- nach West-Berlin in die Freiheit. Es gab spektakuläre Erfolge, Verrat und bitteres Scheitern. Bald entwickelte sich ein regelrechtes »Katz-und-Maus-Spiel« zwischen Tunnelbauern und der DDR-Staatssicherheit, unter zunehmend erschwerten Bedingungen für die Fluchthelfer und Fluchtwilligen.In der zweistündigen Tour erzählen wir nicht nur die Geschichte(n) der Fluchttunnel. Auch die Berliner Geisterbahnhöfe, ihre scheinbar perfekte Sicherung gegen sogenannte Grenzverletzer und das Absperren der Kanalisation gegen unterirdische Fluchtversuche finden bei dieser Tour ausgiebig Erwähnung.Nach dem Besuch der thematischen Ausstellungsräume in der Zivilschutzanlage Blochplatz geht es per »U-Bahn-Shuttle« zur Bernauer Straße, einem Brennpunkt des Mauerbaus und Schwerpunkt im Fluchttunnelbau. Auf einer Streckenlänge von nur 350 Metern wurden die Grenzanlagen hier siebenmal untertunnelt. Der hier besonders tief liegende Grundwasserspiegel ermöglichte das Anlegen von Fluchttunneln in großer Tiefenlage. Nahe diesen authentischen Schauplätzen der Geschichte geht es erneut in den Untergrund. In den historischen Gewölben der ehemaligen Oswald-Berliner-Brauerei berichten wir anhand von Tunnelnachbauten im Originalmaßstab sowohl von verratenen und gescheiterten Tunnelvorhaben als auch über die beiden erfolgreichsten und spektakulärsten Projekte aus der Zeit der Berliner Mauer, den »Tunnel 29« und den »Tunnel 57«.Als neues Highlight ist seit November 2019 - acht Meter unter der Oberfläche - ein originaler Fluchttunnel von 1970/71 zu sehen. Dieser wird durch einen rund 30 Meter langen Besuchertunnel erschlossen, der vom Berliner Unterwelten e.V. in anderthalbjähriger Bauzeit in Eigenregie erstellt wurde. Es handelt sich um den einzigen echten Fluchttunnel, der heute noch zu besichtigen ist.Dabei wird Anita Möller von ihrer Flucht durch den berühmten »Tunnel 29« berichten, durch den sie (damals 22 Jahre alt) zusammen mit ihrem Mann, ihrer damals 18 Monate alten Tochter Astrid und 26 weiteren Menschen am 14. September 1962 in die Freiheit gelangte. Der Tunnel, an dessen Planung und Bau Anita Möllers älterer Bruder Hasso Herschel maßgeblich beteiligt war, führte mit einer Länge von rund 130 Metern von der Schönholzer Straße 7 (Ost) in die Bernauer Straße 78 (West).Zu den Beweggründen für ihre Flucht sagt sie: »Wir waren eingesperrt. Wir konnten weder die Bücher lesen, noch die Musik hören, noch die Filme sehen, die wir wollten. Wir durften nicht verreisen, hatten Angst eingesperrt zu werden, wenn man die richtigen Sätze zu falschen Menschen sagte. Mein Bruder hatte jahrelang in DDR-Gefängnissen gesessen, nur weil er als Student ein paar Dinge in Ost-Berlin eingekauft und in West-Berlin verkauft hatte. Ich wollte nicht, dass mein Kind in diesem Staat aufwächst«.Anita Möller wurde am 18. Februar 1940 in Dresden geboren. Ausgebombt flüchtete die Familie 1945 nach Österreich und kehrte 1948 nach Dresden zurück. 1961 kam Tochter Astrid zur Welt. Nach der Flucht aus der DDR lebte sie von 1963 bis 1967 mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Trier, wo 1967 die zweite Tochter Miriam geboren wurde; von 1968 bis 1971 lebte die Familie im heutigen Namibia. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland studierte Anita Möller Architektur an der TU Berlin und arbeitete von 1980 bis 2007 als Szenenbildnerin bei verschiedenen TV-Produktionen. Seit 2007 ist sie im Ruhestand und lebt in Berlin.Die Führung dauert ca. 2,5 Stunden.Treffpunkt: Badstraße / Ecke Hochstraße, 13357 BerlinWeiterführende Informationen unter:https://www.berliner-unterwelten.de/fuehrungen/sonderfuehrungen/unterirdisch-in-die-freiheit-moeller.html++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot