Angebote zu "Stasi" (753.720 Treffer)

Die Stasi
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Überwachung und Unterdrückung - die Geschichte der DDR-Staatssicherheit Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR war nicht nur eine gefürchtete Geheimpolizei und ein effektiver Spionagedienst, sondern entwickelte sich in fünfundvierzig Jahren zu einem weitläufigen ´´Gemischtwarenkonzern´´ in Sachen Sicherheit, Überwachung und Unterdrückung. Jens Gieseke schlägt den Bogen vom Hochstalinismus Ende der vierziger Jahre bis zu den Überbleibseln der Stasi im wiedervereinigten Deutschland. Er untersucht die Triebkräfte der Expansion und die Rückwirkungen dieser ´´Armee hinter den Kulissen´´ auf Alltagsleben und Staatsgeschäfte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot
Die Stasi trank immer mit, Hörbuch, Digital, 1,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1989 beginnt für Mikis wie jedes neue Jahr: Mit einem Mordskater. Natürlich kann er nicht ahnen, dass sich dieses Jahr um ihn herum alles ändern wird, denn er interessiert sich nicht für Politik, sondern eher für Bier, Punkrock und natürlich für Weiber. Er dealt auch mal gern mit Pornobildern, schreibt fleißig Eingabebriefe und ärgert die Stasi... In seinem Buch ´´Wir hatten ja nüscht im Osten...´´ schildert Mikis Wesensbitter, wie es damals wirklich war, jedenfalls aus seiner Sicht. Auf diesem Hörbuch sind die wichtigsten Episoden rund um die Erlebnisse mit der Staatssicherheit zusammengestellt und vom Autor selbst eingesprochen worden. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Mikis Wesensbitter. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/fine/000323/bk_fine_000323_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Sie sprechen mit der Stasi: Originalaufnahmen a...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hoffentlich läuft das Tonband, Sie Anfänger!´´ Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR: Schaltstelle zur Überwachung der Bürger und Archiv für Dokumente der Kontrolle und Bespitzelung. Was bis heute nicht nach außen drang, sind die Mitschnitte von Vernehmungen und unzähligen Anrufen aus DDR und BRD, um Mitbürger zu denunzieren: mögliche Grenzflüchtige, unerlaubte Warensendungen, mangelnde Gesinnung. Doch es gibt auch die andere Seite, die Sabotage: zum Beispiel den ´´Telefonterrormenschen´´, der regelmäßig anruft, um die Leitungen der Stasi zu blockieren... Die Autoren haben sich durch unzählige Stunden Originalton-Material gehört und daraus eine bewegende Collage geschaffen. Ein Dokument des Mitläufertums, des Verrats Vieler, aber auch des Widerspruchs und Widerstands mutiger Einzelner. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: div.. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/hoer/002014/bk_hoer_002014_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Ich war Staatsfeind Nr. 1: Auf der Todesliste d...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom verurteilten Republikflüchtling zum erfolgreichsten Fluchthelfer und verhassten Staatsfeind Nr. 1: Die Lebensgeschichte von Wolfgang Welsch ist der authentische, ungemein dicht und packend geschriebene Bericht eines Mannes, der auf der Todesliste der DDR-Staatssicherheit ganz oben stand - und überlebte. Jetzt endlich auch als Hörbuch. Mitreißend und eindringlich gelesen vom Autor persönlich. Denn wer könnte von der Qual in den Stasi-Folterkellern und von der Freude über gelungene Fluchtaktionen besser erzählen als der Autor selbst? Wolfgang Welsch liest seine Geschichte, eine Geschichte, die dem Hörer vor Spannung den Atem raubt. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Wolfgang Welsch. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/doku/000001/bk_doku_000001_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Spione im Zentrum der Macht: Wie die Stasi alle...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutsch-deutsche Geschichte - spannend wie ein Krimi.Günter Guillaume war ganz nah dran an Willi Brandt. Als der DDR-Agent enttarnt wurde, trat der Kanzler zurück - es war die größte Spionageaffäre der deutschen Geschichte. Doch Guillaume war nur die Spitze des Eisbergs, es gab Tausende Stasi-Spitzel, die aus dem ´´Operationsgebiet´´ BRD berichteten. Über Jahre hinweg streuten sie aktiv Fehlinformationen, um die BRD-Regierungen und führende Persönlichkeiten zu diffamieren.Heribert Schwan hat über 80.000 Seiten Stasi-Akten gesichtet, um die Ausmaße der DDR-Spionage im Westen nachzuvollziehen. Er gibt Einblick in die Strategien, Pläne und Tricks der selbsternannten ´´Kundschafter des Friedens´´ und zeigt auf, wie das Agentennetz funktionierte. Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Bodo Primus. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/rhde/003824/bk_rhde_003824_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 11.09.2019
Zum Angebot
Rotz und Wasser: Eine Jugend in Ostberlin, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Spannender und einfühlsamer Jugendroman über Leben und Alltag in der damaligen DDR.DDR-Alltag, Ausbürgerung und was bedeutet Heimat in einem geteilten Land? Fragen, die sich Oli, der in Ost-Berlin lebt, erst im Laufe der Handlung stellt. Als er mit Freundin Nana bei dem Besuch eines Pop-Konzerts in Polen verhaftet und wegen staatsfeindlichen Verhaltens in die DDR zurückgeschickt wird, stoßen Oli die Schikanen des totalitären Systems auf. Eines Tages ist Nana verschwunden - in einer Nacht- und Nebelaktion mit den Eltern in den Westen. Schließlich wird auch der Druck der Stasi auf Olis Mutter so groß, dass sie einen Ausreiseantrag stellt. Die Arglosigkeit der Kindheit hat hier für Oli ein Ende - er muss das, was immer seine Heimat war, verlassen und gegen ein unbekanntes Deutschland eintauschen.Franziska Groszer hat hier über 10 Jahre vor der Wende einen Teil ihrer eigenen Geschichte in den packenden Politjugendroman einfließen lassen, der 1978 nicht nur den Erich Kästner Kinder- und Jugendbuchpreis gewann, sondern ein Bild von Heimat und Heimatverlust vermittelte, das auch nach der Wende so viele DDR-Bürger erleben sollten: Fremdheit im eigenen Land. Deutschland West und Deutschland Ost waren und sind einander nah und fremd zugleich.Franziska Groszer wurde 1944 in Berlin Friedrichshagen geboren und wuchs in Ost-Berlin auf. 1969 gründte sie mit ihrem damaligen Mann sowie Erika Berthold die Kommune Ost. Nach ihrer Scheidung im Jahr 1970 wurde ist die Studiumserlaubsnis für Germanistik und Kunst aberkannt. Sie arbeitete als Fabrikarbeiterin, Puppenmacherin und Mitarbeiterin beim Zentrum für Kinderliteratur. In der Bundesrepublik arbeitete Franziska Groszer als Lektorin und Leiterin des Literaturbüros Unna. Sie veröffentlichte Erzählungen, Jugendromane und Kinderbücher. Die Autorin lebt heute in Berlin und erhielt im Jahr 2012 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Suzanne Kockat. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003768/bk_lind_003768_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Das Leben in der DDR: Reihe Allgemeinbildung, H...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die DDR wird oft auf Begriffe wie SED, Stasi und Enteignungen reduziert. Doch das Leben in Ostdeutschland war nicht nur schlecht und die Menschen alle unglücklich. Kinderkrippen, Vollbeschäftigung und günstige Wohnungen waren selbstverständlich. Ein objektives Porträt! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Marina Köhler, Michael Schwarzmaier. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/aume/000209/bk_aume_000209_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Die DDR im Blick der Stasi 1956
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Berichte des Jahres 1956 spiegeln die völlige Verunsicherung der Bevölkerung in der DDR, ausgelöst durch den XX. Parteitag der KPdSU und die Abkehr von Stalin. Die Machtbasis der SED schien zu bröckeln, umso dichter informierte die Stasi die Partei- und Staatsführung über die Stimmung im Land. Nach dem Arbeiteraufstand in Posen im Juni und dem Volksaufstand in Ungarn im Oktober wuchs die Unruhe in der DDR. Es kam immer wieder zu kurzen Streiks und zu Protesten in Betrieben sowie an den Universitäten. Mithilfe von punktuellen Zugeständnissen versuchte die SED eine Eskalation zu verhindern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Die DDR im Blick der Stasi 1988
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das dominierende Thema der Meldungen des MFS an die SED-Führung im Jahr 1988 war das zunehmend öffentliche Eintreten für ein selbstbestimmtes Leben. So informierte das Mielke-Ministerium über die Proteste auf der Liebknecht-Luxemburg-Demonstration sowie die Relegation von Schülern der Berliner Ossietzky-Schule wegen pazifistischer Tendenzen. Aber auch andere Vorkommnisse finden sich in den Stasi-Papieren wieder: die spektakuläre Flucht von drei jungen Männern mit einem LKW über die Glienicker Brücke oder die Aktionen von Ausreisewilligen im öffentlichen Raum. Immer wieder berichtete die Stasi auch über die staatskritische Haltung der evangelischen Kirche. Der Band bietet eine Auswahl der Berichte, die beiliegende CD-ROM enthält die Gesamt-Edition des Jahrgangs in einer recherchierbaren Datenbank.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot