Domain musik-der-ddr.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt musik-der-ddr.de um. Sind Sie am Kauf der Domain musik-der-ddr.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Stasi:

Die Ddr Im Blick Der Stasi 1983  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1983 Gebunden

Staatspleite Raketenstreit und Umweltkrise: 1983 kämpfte die SED gleich an drei Fronten. Die Stasi-Berichte dokumentieren überlastete Kohlefabriken Abrüstungsdebatten und den Besuch der Grünen bei Erich Honecker. Der Band zum Jahr 1983 bietet eine Auswahl der geheimen Stasi-Berichte an die SED-Führung.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1989  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1989 Gebunden

In den Städten gehen Tausende Menschen auf die Straße neue politische Bewegungen und Parteien entstehen das Politbüro tritt zurück die Mauer fällt. Diese Ausnahmezeit steht im Zentrum der geheimen Berichterstattung der Staatssicherheit an die Parteiführung im Jahr 1989. Die kommentierte Edition illustriert die ganze Rasanz des politischen Umbruchs in der DDR; sie zeigt den Kontrollverlust einer gelähmten Elite und das neue Selbstbewusstsein einer Bürgerschaft die sich engagiert organisiert und am Ende die politische Führung übernimmt. 1989 - Der Zusammenbruch

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1959  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1959 Gebunden

Die geheimen Berichte der Stasi aus dem Jahr 1959 spiegeln eine Realität wider die von massiven ökonomischen Problemen Versorgungsengpässen und tiefem Misstrauen der Menschen gegenüber der SED-Politik bestimmt ist. Der Band zum Jahr 1959 bietet eine Auswahl der geheimen Stasi-Berichte an die SED-Führung.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1971  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1971 Gebunden

Die Stasi-Berichte des Jahres 1971 sollten die Herrschaft des neuen Parteichefs Erich Honecker sichern: Sie offenbaren die schlechte Versorgungslage eklatante Missstände in der Wirtschaft und spektakuläre Fluchten in den Westen. Der Band zum Jahr 1971 bietet eine Auswahl der geheimen Stasi-Berichte an die SED-Führung.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €

Wofür steht die Abkürzung "Stasi" und was war die Aufgabe der Stasi?

Die Abkürzung "Stasi" steht für das Ministerium für Staatssicherheit. Die Hauptaufgabe der Stasi war es, die innere Sicherheit der...

Die Abkürzung "Stasi" steht für das Ministerium für Staatssicherheit. Die Hauptaufgabe der Stasi war es, die innere Sicherheit der DDR zu gewährleisten und jegliche Opposition gegen das Regime zu unterdrücken. Sie war bekannt für ihre umfangreiche Überwachungstätigkeit und ihre Methoden der Spionage und Einschüchterung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist eine Stasi-Ballade?

Eine Stasi-Ballade ist ein literarisches oder musikalisches Werk, das sich mit der Geschichte und den Machenschaften der Staatssic...

Eine Stasi-Ballade ist ein literarisches oder musikalisches Werk, das sich mit der Geschichte und den Machenschaften der Staatssicherheit (Stasi) in der ehemaligen DDR auseinandersetzt. Oftmals werden in solchen Balladen die Repressionen, Überwachung und das Unrechtssystem der Stasi thematisiert. Sie dienen dazu, die Erinnerung an diese dunkle Zeit wachzuhalten und auf die Gefahren von staatlicher Überwachung hinzuweisen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Warum wurde die Stasi aufgelöst?

Die Stasi wurde aufgelöst, weil die politische Landschaft in Deutschland sich nach der Wiedervereinigung verändert hatte. Die DDR...

Die Stasi wurde aufgelöst, weil die politische Landschaft in Deutschland sich nach der Wiedervereinigung verändert hatte. Die DDR existierte nicht mehr und somit hatte die Stasi keine offizielle Funktion mehr. Außerdem gab es massive Proteste und Forderungen nach Auflösung der Stasi aufgrund ihrer umfassenden Überwachung und Repressionen während der DDR-Zeit. Die Stasi galt als Symbol für die Unterdrückung und Überwachung der Bürger und ihr Fortbestehen wurde als unvereinbar mit den demokratischen Werten angesehen. Letztendlich wurde die Stasi aufgelöst, um einen Neuanfang in einem demokratischen Deutschland zu ermöglichen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Friedliche Revolution Einheit Deutschlands Menschenrechte Freiheit Pluralismus Marktwirtschaft Europa-Integration Germanische Union DDR-Auflösung

Was ist ein Stasi-Abhörgerät?

Ein Stasi-Abhörgerät war ein technisches Gerät, das von der Staatssicherheit der ehemaligen DDR, auch bekannt als Stasi, verwendet...

Ein Stasi-Abhörgerät war ein technisches Gerät, das von der Staatssicherheit der ehemaligen DDR, auch bekannt als Stasi, verwendet wurde, um Gespräche und Aktivitäten von Personen heimlich zu überwachen und aufzuzeichnen. Diese Geräte wurden in Wohnungen, Büros und öffentlichen Räumen installiert, um Informationen über vermeintliche Feinde des Staates zu sammeln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1970  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi 1970 Gebunden

Das Jahr 1970 stand ganz im Zeichen der deutsch-deutschen Annäherung: Bundeskanzler Willy Brandt besuchte Erfurt DDR-Regierungschef Willi Stoph reiste nach Kassel. Während sich die SED eine internationale Aufwertung von den Treffen erwartete die Staatssicherheit vor den Folgen solch »westlicher Einflussnahme« warnte erwartete die DDR-Bevölkerung vor allem eins - eine Durchlässigkeit der Mauer. Die ZAIG-Berichte spiegeln diese unterschiedlichen Erwartungshaltungen eindrücklich wider. Sie zeigen dass das MfS auch zwanzig Jahre nach seiner Gründung für die Herrschaftssicherung der SED zentral blieb. Der Band zum Jahr 1970 bietet eine Auswahl der geheimen Stasi-Berichte an die SED-Führung.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Musik-Konzepte / Sonderband / Musik Der Ddr?  Kartoniert (TB)
Musik-Konzepte / Sonderband / Musik Der Ddr? Kartoniert (TB)

Dass Musik immer Teil der Gesellschaft ist in der sie entsteht ist eine musiksoziologische Trivialität. So leicht die gesellschaftliche Bedingtheit von Musik einzusehen ist so schwierig ist es allerdings das Verhältnis von Musik und Gesellschaft genauer zu bestimmen vor allem dann wenn eine Gesellschaft wie im Falle der DDR unter den totalitären Bedingungen einer Diktatur in relativer Unfreiheit zu existieren genötigt ist.Dass sich im wirklichen Leben richtig und falsch in den allermeisten Fällen nicht wie schwarz und weiß gegenüberstehen darf als eine nicht zu bestreitende Erfahrungstatsache gelten die auch die Musikgeschichtsschreibung vor nicht unerhebliche Probleme stellt. Abgesehen von der zeitlich zunehmenden Unschärfe des Erinnerns die mehr als 30 Jahre nach dem Mauerfall dafür sorgt die historische Komplexität immer weiter zu reduzieren um dadurch die Mythenbildung zu befördern gilt es die musikalischen Werke in ihrer jeweiligen Individualität möglichst vorurteilsfrei anzunehmen und in ihrem ästhetischen Eigensinn zu analysieren um sie in ihrem Verhältnis zu Staat und Gesellschaft kritisch zu befragen.Mit Beiträgen von Stefan Drees Ute Henseler Ellen Hünigen Mathias Lehmann Burkhard Meischein Harriet Oelers Jens Schubbe Sebastian Stier Katrin Stöck und Wolfgang Thiel.

Preis: 38.00 € | Versand*: 0.00 €
Die Ddr Im Blick Der Stasi / Jahr 1963 / 1963  Gebunden
Die Ddr Im Blick Der Stasi / Jahr 1963 / 1963 Gebunden

Zwei Jahre nach dem Mauerbau kommt Bewegung in die nationale und internationale Politik. Egon Bahr prägt 1963 die Formel »Wandel durch Annäherung« die den unumstößlichen Beginn der Entspannungspolitik markiert. Mit dem ersten Passierscheinabkommen wird die Mauer im Dezember 1963 zumindest für die Westberliner erstmals wieder durchlässig. In der DDR bringt Walter Ulbricht grundlegende Reformen auf den Weg. Doch breite Bevölkerungskreise artikulieren weiterhin Unzufriedenheit. Die Berichte der DDR-Staatssicherheit an die SED-Führung spiegeln in aller Deutlichkeit die Ambivalenz dieses markanten Jahres zwischen Aufbruch und Beharrung wider. Der Band zum Jahr 1963 bietet eine Auswahl der geheimen Stasi-Berichte an die SED-Führung.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Elektroakustische Musik In Der Ddr - Harriet Oelers  Kartoniert (TB)
Elektroakustische Musik In Der Ddr - Harriet Oelers Kartoniert (TB)

Elektroakustische Musik hat auch vor der DDR nicht Halt gemacht: Es wurden westliche Werke rezipiert und auch wenn es erst ab Mitte der 80er Jahre geeignete Studios in der DDR gab haben einige Komponisten kreative Möglichkeiten gefunden sich mit elektroakustischer Klangerzeugung und -bearbeitung zu beschäftigen. Im vorliegenden Band werden die treibenden Akteure und Institutionen zu denen neben Studios auch Festivals und Ensembles gehörten beleuchtet. Es wird zudem der Frage nachgegangen wie die elektroakustischen Kompositionsmittel in den Werken die in der DDR entstanden sind eingesetzt wurden und ob es hier einen Zusammenhang mit den ästhetischen Vorgaben der DDR-Kulturpolitik gab. Anhand von zeitgenössischen Rezensionen elektroakustischer Werke und Aufführungen wird dargestellt wie sich ein Wandel in der DDR-Kulturpolitik insbesondere in der Beurteilung vom Verhältnis des ausübenden Musikers zur Technik von inhuman zu fortschrittlich vollzieht.

Preis: 55.00 € | Versand*: 0.00 €

Was ist die Stasi 5?

Die Stasi 5 ist keine offizielle Bezeichnung oder Institution. Es könnte sich um eine informelle Bezeichnung für eine bestimmte Gr...

Die Stasi 5 ist keine offizielle Bezeichnung oder Institution. Es könnte sich um eine informelle Bezeichnung für eine bestimmte Gruppe oder Abteilung innerhalb der Staatssicherheit der ehemaligen DDR handeln. Ohne weitere Informationen ist es jedoch schwierig, genauere Angaben zu machen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist ein Stasi Spitzel?

Ein Stasi-Spitzel war eine Person, die im Auftrag des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR Informationen über Bürger sammelte...

Ein Stasi-Spitzel war eine Person, die im Auftrag des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR Informationen über Bürger sammelte und meldete. Diese Spitzel wurden oft als "Inoffizielle Mitarbeiter" (IM) bezeichnet und waren in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft aktiv, um potenzielle Oppositionelle oder Regimekritiker zu identifizieren. Sie konnten sowohl freiwillig als auch unter Druck oder Erpressung für die Stasi arbeiten. Die Identität der Spitzel wurde geheim gehalten, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und sie vor möglichen Konsequenzen zu schützen. Die Tätigkeit als Stasi-Spitzel war ein integraler Bestandteil des Überwachungs- und Repressionssystems in der DDR.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Informant Überwacher Geheimdienst DDR Spionage Überwachung Geheimhaltung Vertrauen Kontrolle Verrat

Wer hat eine Stasi Akte?

Wer hat eine Stasi Akte? In der ehemaligen DDR wurden Bürgerinnen und Bürger von der Stasi überwacht, bespitzelt und aktenkundig g...

Wer hat eine Stasi Akte? In der ehemaligen DDR wurden Bürgerinnen und Bürger von der Stasi überwacht, bespitzelt und aktenkundig gemacht. Viele Menschen, die in der DDR gelebt haben, haben daher eine Stasi Akte. Diese Akten wurden nach der Wiedervereinigung Deutschlands größtenteils archiviert und können von den Betroffenen eingesehen werden. Oftmals erfahren Menschen erst Jahre später, dass sie von der Stasi überwacht wurden und eine Akte über sie existiert. Die Einsicht in die Stasi Akten kann für viele Betroffene eine wichtige Aufarbeitung ihrer Vergangenheit bedeuten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bürger Überwachung Geheimdienst DDR Akte Enthüllung Aufarbeitung Verdächtige Überprüfung Identität

Was ist die Staatssicherheit Stasi?

Die Staatssicherheit, auch bekannt als Stasi, war der Geheimdienst der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Sie wur...

Die Staatssicherheit, auch bekannt als Stasi, war der Geheimdienst der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Sie wurde 1950 gegründet und hatte die Aufgabe, die Bevölkerung zu überwachen, politische Opposition zu unterdrücken und die Kontrolle über die Gesellschaft aufrechtzuerhalten. Die Stasi war für ihre umfangreiche Spionage- und Überwachungstätigkeit bekannt und hatte ein weitreichendes Netzwerk von Informanten in der Bevölkerung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Die Ddr  Die Stasi Und Ich - Rüdiger Wiesner  Kartoniert (TB)
Die Ddr Die Stasi Und Ich - Rüdiger Wiesner Kartoniert (TB)

Nach drei erfolglosen Fluchtversuchen wurde der Autor aus einem Gefängnis in der damaligen DDR freigekauft und in die Bundesrepublik entlassen. Heute hat er in Flensburg seine neue Heimat gefunden. Dies ist sein 2. Buch.Meinungen zu diesem Buch:Eine erstaunliche Geschichte über den Ruf nach Freiheit und Selbstbestimmtheit. Der Autor nimmt uns mit auf eine emotionale Reise beginnend mit seiner Kindheit in der DDR und beschreibt wie es war dort aufzuwachsen. Er berichtet von vielen Erlebnissen und Erinnerungen. Schon früh war für ihn klar dass er dort nicht bleiben wollte. Er fasste einen Plan. Dieses Buch ist ein sehr persönlicher Einblick in seine Geschichte und seinem Weg in seine jetzige Heimat und sein neues Leben. Er beschreibt seine Jugend in der DDR und wie detailliert sein alltägliches Leben vom Staat beobachtet wurde. Er stützt seine Erzählungen auf kopierte Stasiunterlagen die sprachlos machen und zeigen wie viel Energie in die Kontrolle der Menschen gesetzt wurde. Er beschreibt seinen Freiheitswunsch dessen Durchsetzung und wie er zuerst scheiterte und hart bestraft wurde. Dieses Buch ist ein eindrucksvoller Zeitzeuge.

Preis: 15.90 € | Versand*: 0.00 €
Mit der Stasi ins Bett
Mit der Stasi ins Bett

Eigentlich sollte er im Auswärtigen Amt für die DDR arbeiten. Aber im dritten Agenten-Ausbildungsjahr verschwand die DDR von der Landkarte. Aus dem Perspektiv-Spion mit FDP-Parteibuch wurde also nichts - wohl aber der erste offen schwule Bewerber für ein Bundestagsmandat. Da machten ihm jedoch seine Parteifreunde einen Strich durch die Rechnung: Sie zogen die Akte des IM „Jérôme“ ... Stefan Spector berichtet über eine Romeo-Karriere, die bereits endete, bevor sie richtig begann. Seine Schilderungen aus der Geheimdienstwelt, in Diktion und Haltung an Felix Krull erinnernd, lassen die 1980er Jahre noch einmal lebendig werden: die Hausbesetzerszene in Westberlin, die Beziehungen zur Schwulen-Szene im Osten und die Aktivitäten der Staatssicherheit, unter den Studenten im Westen geheime Mitarbeiter zu gewinnen. Stefan Spector war einer ihnen. Und er hatte eine spezielle Präferenz.

Preis: 16.99 € | Versand*: 0.00 €
Gabriele Stötzer. Der lange Arm der Stasi
Gabriele Stötzer. Der lange Arm der Stasi

Die Künstlerin Gabriele Stötzer war das Kraftzentrum des lebendigen Untergrunds in Erfurt. Sie selbst saß nach der Biermann-Ausbürgerung 1976 in Untersuchungshaft und im Frauengefängnis Hoheneck. Ihre einjährige Haft führte aber nicht zum Verstummen. Nach ihrer Freilassung leitete sie eine Untergrundgalerie und gründete eine Künstlerinnengruppe. Am 3. Dezember 1989 besetzte sie als erste gemeinsam mit Gleichgesinnten das Gebäude der Staatssicherheit in Erfurt. Nach über 25 Jahren hat Gabriele Stötzer in den Archiven der Stasi zu ihrer eigenen Vergangenheit und der weiterer 32 Künstlerkollegen geforscht. Sie hat einen sachlichen Bericht über die Formen der Observation geschrieben, der die innere Logik der Überwachungsbehörde freilegt. Originaldokumente aus den Akten sowie Bildmaterial der Observierenden ergänzen ihren Text, der im Rahmen der Ausstellung „Zwischen Ausstieg und Aktion“ in der Kunsthalle Erfurt 2014 entstand. Gabriele Stötzer (*1953), Fotografin, Autorin, Super-8-Filmerin und Performerin, lebt und arbeitet in Erfurt. Einzelausstellung „Bewusstes Unvermögen – Das Archiv Gabriele Stötzer “; Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, 2019. Artist Gabriele Stötzer was the powerhouse of Erfurt’s lively underground. After Wolf Biermann’s expatriation in 1976, she herself was held on remand and put in the Hoheneck women’s prison. Her one-year imprisonment did not silence her though. After her release, she ran an underground gallery and established a group of female artists. On 3 December 1989, she was the first to occupy the Stasi building in Erfurt together with a collection of like-minded people. More than twenty-five years after the event, Stötzer researched her own past and that of thirty-two fellow artists as recorded in the Stasi archives. She has written a factual report on the forms of observation that were used, exposing the internal logic of the surveillance regime. Her text—which was written for the exhibition Between Withdrawal and Action at the Kunsthalle Erfurt in 2014—is supplemented by original documents from the files and visual material produced by surveillance operatives. Gabriele Stötzer (b. 1953), photographer, author, Super 8 film-maker, and performer, lives and works in Erfurt. Her solo exhibition Bewusstes Unvermögen: Das Archiv Gabriele Stötzer is showing at the Leipzig Museum of Contemporary Art (GfZK) in 2019.

Preis: 30.00 € | Versand*: 0.00 €
Serienmörder der DDR
Serienmörder der DDR

Kriminalrat a. D. Hans Thiers gibt in diesem Band einen umfänglichen Überblick über die Serienmörder der DDR aus Sicht eines Kriminalisten. Das Nachwort stammt von Prof. Hans Girod. Die Aufklärungsquote der DDR-Kriminalisten lag bei 97-98 Prozent.

Preis: 19.95 € | Versand*: 0.00 €

Welche Methoden hatte die Stasi?

Die Stasi hatte eine Vielzahl von Methoden, um ihre Überwachungs- und Kontrolltätigkeiten durchzuführen. Dazu gehörten unter ander...

Die Stasi hatte eine Vielzahl von Methoden, um ihre Überwachungs- und Kontrolltätigkeiten durchzuführen. Dazu gehörten unter anderem das Abhören von Telefonen, das Öffnen und Durchsuchen von Briefen, das Anwerben von Informanten, das Erstellen von Akten über Verdächtige, das Überwachen von öffentlichen Plätzen und das Einsatz von verdeckten Ermittlern. Die Stasi nutzte auch psychologische Methoden wie Einschüchterung, Manipulation und Desinformation, um ihre Ziele zu erreichen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man der Stasi beitreten?

Die Stasi war der Geheimdienst der ehemaligen DDR und existiert nicht mehr. Es ist daher nicht möglich, der Stasi beizutreten.

Die Stasi war der Geheimdienst der ehemaligen DDR und existiert nicht mehr. Es ist daher nicht möglich, der Stasi beizutreten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Warum werden Stasi-Mitarbeiter nicht gejagt?

Stasi-Mitarbeiter werden nicht gejagt, da die meisten von ihnen nach dem Ende der DDR ihre Tätigkeit eingestellt haben und in den...

Stasi-Mitarbeiter werden nicht gejagt, da die meisten von ihnen nach dem Ende der DDR ihre Tätigkeit eingestellt haben und in den meisten Fällen keine strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten hatten. Zudem wurde in der Nachwendezeit ein Versöhnungsprozess angestrebt, um die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden. Allerdings wurden einige hochrangige Stasi-Mitarbeiter vor Gericht gestellt und verurteilt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was versteht man unter der Stasi?

Was versteht man unter der Stasi? Die Stasi war der Geheimdienst der ehemaligen DDR, der für die Überwachung und Kontrolle der Bev...

Was versteht man unter der Stasi? Die Stasi war der Geheimdienst der ehemaligen DDR, der für die Überwachung und Kontrolle der Bevölkerung zuständig war. Sie war berüchtigt für ihre umfangreiche Spitzel- und Überwachungstätigkeit, mit der sie Oppositionelle und Regimekritiker ausspionierte. Die Stasi griff dabei auf ein Netzwerk von Informanten zurück, die in allen Bereichen der Gesellschaft tätig waren. Nach dem Fall der Mauer 1989 wurden viele Akten der Stasi öffentlich gemacht, was zu einer Aufarbeitung der Vergangenheit und zur Verurteilung einiger ehemaliger Stasi-Mitarbeiter führte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Geheimdienst Überwachung DDR Spitzel MfS Sicherheit Diktatur Informant Unterdrückung Geschichte

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.