Domain musik-der-ddr.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt musik-der-ddr.de um. Sind Sie am Kauf der Domain musik-der-ddr.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Wiedervereinigung:

Musik-Konzepte / Sonderband / Musik Der Ddr?  Kartoniert (TB)
Musik-Konzepte / Sonderband / Musik Der Ddr? Kartoniert (TB)

Dass Musik immer Teil der Gesellschaft ist in der sie entsteht ist eine musiksoziologische Trivialität. So leicht die gesellschaftliche Bedingtheit von Musik einzusehen ist so schwierig ist es allerdings das Verhältnis von Musik und Gesellschaft genauer zu bestimmen vor allem dann wenn eine Gesellschaft wie im Falle der DDR unter den totalitären Bedingungen einer Diktatur in relativer Unfreiheit zu existieren genötigt ist.Dass sich im wirklichen Leben richtig und falsch in den allermeisten Fällen nicht wie schwarz und weiß gegenüberstehen darf als eine nicht zu bestreitende Erfahrungstatsache gelten die auch die Musikgeschichtsschreibung vor nicht unerhebliche Probleme stellt. Abgesehen von der zeitlich zunehmenden Unschärfe des Erinnerns die mehr als 30 Jahre nach dem Mauerfall dafür sorgt die historische Komplexität immer weiter zu reduzieren um dadurch die Mythenbildung zu befördern gilt es die musikalischen Werke in ihrer jeweiligen Individualität möglichst vorurteilsfrei anzunehmen und in ihrem ästhetischen Eigensinn zu analysieren um sie in ihrem Verhältnis zu Staat und Gesellschaft kritisch zu befragen.Mit Beiträgen von Stefan Drees Ute Henseler Ellen Hünigen Mathias Lehmann Burkhard Meischein Harriet Oelers Jens Schubbe Sebastian Stier Katrin Stöck und Wolfgang Thiel.

Preis: 38.00 € | Versand*: 0.00 €
Elektroakustische Musik in der DDR (Oelers, Harriet)
Elektroakustische Musik in der DDR (Oelers, Harriet)

Elektroakustische Musik in der DDR , Rezeption, Institutionen und Werke , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Erscheinungsjahr: 20210906, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: KlangZeiten - Musik, Politik und Gesellschaft##, Autoren: Oelers, Harriet, Seitenzahl/Blattzahl: 330, Abbildungen: mit ca 12 s/w-Abb und zahlreiche Notenbeispielen und Dokumenten, Keyword: 20. Jahrhundert; DDR; Elektroakustische Musik; Kulturpolitik; Musikgeschichte, Fachschema: DDR~Deutschland / DDR~Musik / Elektronik, Computer~Musikgeschichte, Fachkategorie: Musikgeschichte~Sozial- und Kulturgeschichte, Region: Ostdeutschland, DDR, Zeitraum: Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.), Warengruppe: HC/Musikgeschichte, Fachkategorie: Elektronische Musik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH, Verlag: B”hlau, Länge: 238, Breite: 172, Höhe: 38, Gewicht: 698, Produktform: Klappenbroschur, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2656111

Preis: 55.00 € | Versand*: 0 €
Transformation und Neustrukturierung des DDR-Rundfunks im Prozess der Wiedervereinigung Deutschlands (Dietl, Sylvia)
Transformation und Neustrukturierung des DDR-Rundfunks im Prozess der Wiedervereinigung Deutschlands (Dietl, Sylvia)

Transformation und Neustrukturierung des DDR-Rundfunks im Prozess der Wiedervereinigung Deutschlands , Akteure, Interessen, Prozesse , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220509, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Beiträge zur Politikwissenschaft#20#, Autoren: Dietl, Sylvia, Seitenzahl/Blattzahl: 658, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Keyword: Kommunikationswisenschaft; Bundesrepublik; Ostdeutschland; Medienpolitik; Machtinstrument; Destabilisierungsfaktor; Medienfreiheit; Öffentlich-rechtlich; Rundfunküberleitungsgesetz; Ent-Institutionalisierung; Einigungsvertrag; RIAS, Fachschema: Politik / Politikwissenschaft~Politikwissenschaft~Politologie, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft, Fachkategorie: Politikwissenschaft, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: utzverlag GmbH, Verlag: utzverlag GmbH, Verlag: utzverlag GmbH, Länge: 244, Breite: 184, Höhe: 52, Gewicht: 1374, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2915952

Preis: 64.00 € | Versand*: 0 €
Elektroakustische Musik In Der Ddr - Harriet Oelers  Kartoniert (TB)
Elektroakustische Musik In Der Ddr - Harriet Oelers Kartoniert (TB)

Elektroakustische Musik hat auch vor der DDR nicht Halt gemacht: Es wurden westliche Werke rezipiert und auch wenn es erst ab Mitte der 80er Jahre geeignete Studios in der DDR gab haben einige Komponisten kreative Möglichkeiten gefunden sich mit elektroakustischer Klangerzeugung und -bearbeitung zu beschäftigen. Im vorliegenden Band werden die treibenden Akteure und Institutionen zu denen neben Studios auch Festivals und Ensembles gehörten beleuchtet. Es wird zudem der Frage nachgegangen wie die elektroakustischen Kompositionsmittel in den Werken die in der DDR entstanden sind eingesetzt wurden und ob es hier einen Zusammenhang mit den ästhetischen Vorgaben der DDR-Kulturpolitik gab. Anhand von zeitgenössischen Rezensionen elektroakustischer Werke und Aufführungen wird dargestellt wie sich ein Wandel in der DDR-Kulturpolitik insbesondere in der Beurteilung vom Verhältnis des ausübenden Musikers zur Technik von inhuman zu fortschrittlich vollzieht.

Preis: 55.00 € | Versand*: 0.00 €

Westbindung oder Wiedervereinigung?

Die Frage nach Westbindung oder Wiedervereinigung ist komplex und kann nicht mit einer einfachen Antwort beantwortet werden. Beide...

Die Frage nach Westbindung oder Wiedervereinigung ist komplex und kann nicht mit einer einfachen Antwort beantwortet werden. Beide Aspekte waren wichtige Ziele für Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Westbindung ermöglichte Deutschland eine enge Zusammenarbeit mit den westlichen Demokratien und die Integration in die europäischen Institutionen, während die Wiedervereinigung das Ziel war, die Teilung Deutschlands zu überwinden und ein vereintes Land zu schaffen. Letztendlich wurden beide Ziele erreicht, da Deutschland sowohl Mitglied der NATO und der EU ist, als auch wiedervereinigt wurde.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wann war die Wiedervereinigung?

Die Wiedervereinigung Deutschlands fand am 3. Oktober 1990 statt. Nach dem Fall der Berliner Mauer im November 1989 begannen die V...

Die Wiedervereinigung Deutschlands fand am 3. Oktober 1990 statt. Nach dem Fall der Berliner Mauer im November 1989 begannen die Verhandlungen zwischen Ost- und Westdeutschland sowie den vier Siegermächten des Zweiten Weltkriegs, die letztendlich zur Wiedervereinigung führten. Dieser historische Moment markierte das Ende der Teilung Deutschlands in Ost und West, die nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden war. Die Wiedervereinigung war ein bedeutender Schritt in der Geschichte Deutschlands und Europas und symbolisierte die Überwindung der Spaltung und die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft. Bis heute wird der Tag der Deutschen Einheit jährlich am 3. Oktober als nationaler Feiertag in Deutschland gefeiert.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: 1990 Deutschland Mauerfall Einheit Oktober Ostdeutschland Grenze Bundesrepublik November Feier

Statt Wiedervereinigung, Deutschland Konföderation?

Eine Konföderation ist ein lockerer Zusammenschluss souveräner Staaten, bei dem die einzelnen Mitglieder ihre Unabhängigkeit behal...

Eine Konföderation ist ein lockerer Zusammenschluss souveräner Staaten, bei dem die einzelnen Mitglieder ihre Unabhängigkeit behalten. Eine solche Lösung würde bedeuten, dass Deutschland nicht als einheitlicher Staat existiert, sondern aus verschiedenen unabhängigen Teilstaaten besteht. Dies würde wahrscheinlich zu einer Fragmentierung und Schwächung Deutschlands führen und die Zusammenarbeit und Effizienz in vielen Bereichen erschweren. Daher ist eine Konföderation als Alternative zur Wiedervereinigung Deutschlands eher unwahrscheinlich.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wurde die Wiedervereinigung verkorkst?

Die Wiedervereinigung Deutschlands war ein historischer Erfolg, der es ermöglichte, Ost- und Westdeutschland nach Jahrzehnten der...

Die Wiedervereinigung Deutschlands war ein historischer Erfolg, der es ermöglichte, Ost- und Westdeutschland nach Jahrzehnten der Teilung wieder zu vereinen. Es gab sicherlich Herausforderungen und Schwierigkeiten im Prozess der Integration, aber insgesamt kann man nicht sagen, dass die Wiedervereinigung "verkorkst" wurde. Vielmehr hat sie zu einer stabilen und prosperierenden Nation geführt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Transformation Und Neustrukturierung Des Ddr-Rundfunks Im Prozess Der Wiedervereinigung Deutschlands - Sylvia Dietl  Gebunden
Transformation Und Neustrukturierung Des Ddr-Rundfunks Im Prozess Der Wiedervereinigung Deutschlands - Sylvia Dietl Gebunden

Eines der umstrittensten Kapitel der deutschen Wiedervereinigung ist die Umgestaltung des Staatsrundfunks der DDR und seine Integration in das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem der Bundesrepublik vom Herbst 1989 bis Ende 1991. Vor dem Hintergrund des Systemwechsels erfolgten gleichzeitig die Überleitung und Auflösung des DDR-Hörfunks und -Fernsehens sowie die Konstituierung einer gesamtdeutschen Rundfunkordnung. Dieser komplexe Abwicklungs- und Neuordnungsprozess erforderte grundlegende Entscheidungen und medienpolitische Weichenstellungen. Unter Berücksichtigung der politischen und normativen Rahmenbedingungen analysiert die Autorin wer die gestaltenden Akteure in Ost- und Westdeutschland waren welche unterschiedlichen Handlungsmotive und Ziele sie verfolgten und welche Handlungsoptionen und Konflikte vorlagen. Die Arbeit legt offen auf welche Weise die Transformation des Rundfunksystems vollzogen wurde und wie das strukturelle Ergebnis der Rundfunkneuordnung in Ostdeutschland zustande kam. Über die Autorin: Sylvia Dietl studierte Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Mannheim und promovierte im Fach Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Nach ihrer wissenschaftlichen Mitarbeit an der Forschungsstelle für gesellschaftliche Entwicklungen (FGE) bei Prof. Dr. Rudolf Wildenmann arbeitete sie als freie Journalistin Pressesprecherin in der öffentlichen Verwaltung und freiberuflich im PR-Bereich

Preis: 64.00 € | Versand*: 0.00 €
Waldow, Susan: Die Sozialisation der "sozialistischen Persönlichkeit" und  ihre Folgen für das Leben der ehemaligen DDR-BürgerInnen nach der Wiedervereinigung
Waldow, Susan: Die Sozialisation der "sozialistischen Persönlichkeit" und ihre Folgen für das Leben der ehemaligen DDR-BürgerInnen nach der Wiedervereinigung

Die Sozialisation der "sozialistischen Persönlichkeit" und ihre Folgen für das Leben der ehemaligen DDR-BürgerInnen nach der Wiedervereinigung , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €
Geschichte der deutschen Wiedervereinigung (Rödder, Andreas)
Geschichte der deutschen Wiedervereinigung (Rödder, Andreas)

Geschichte der deutschen Wiedervereinigung , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: Nachdruck, Erscheinungsjahr: 20200217, Produktform: Kartoniert, Beilage: broschiert, Titel der Reihe: Beck'sche Reihe#2736#, Autoren: Rödder, Andreas, Auflage: 22004, Auflage/Ausgabe: Nachdruck, Seitenzahl/Blattzahl: 127, Keyword: Deutsche Revolution; SED; Politik; 1989; 1990; Deutschland; DDR; Friedliche Revolution; deutsche Geschichte; Beitritt; BRD; Transformation; Grundgesetz, Fachschema: Achtziger Jahre~Deutschland~Deutschland / Politik, Staat, Zeitgeschichte~Europa / Geschichte, Kulturgeschichte~Neunziger Jahre~Politik / Politikwissenschaft~Politikwissenschaft~Politologie~Wiedervereinigung (Deutschland)~Internationale Zusammenarbeit, Fachkategorie: Europäische Geschichte~Internationale Beziehungen, Region: Deutschland, Zeitraum: 1980 bis 1989 n. Chr.~1990 bis 1999 n. Chr., Warengruppe: TB/Zeitgeschichte/Politik (ab 1949), Fachkategorie: Politische Strukturen und Prozesse, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 180, Breite: 118, Höhe: 13, Gewicht: 120, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Vorgänger EAN: 9783406722509 9783406622335, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Kennzeichnung von Titeln mit einer Relevanz > 30, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch, WolkenId: 445968

Preis: 9.95 € | Versand*: 0 €
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR
Braunbuch DDR - Nazis in der DDR

An allen Schaltstellen von Gesellschaft, Partei und Staat waren in der DDR ehemalige Nationalsozialisten vertreten. Der Autor Olaf Kappel kam ihnen bereits 1981 mit der Erstauflage dieses Buches auf die Spur. Staatssicherheitsminister Erich Mielke persönlich erklärte ihn daraufhin zum Staatsfeind und trachtete ihn durch eine Sondereinheit auszuschalten. Doch das Treiben ehemaliger Mitglieder der NSDAP in der DDR war damit keineswegs beendet. Bis zur Wende konnten sie weiter aufsteigen. Sie saßen im SED-Zentralkomitee, dem DDR-Ministerrat, der Volkskammer, den Schulen und Hochschulen, bei der Armee, der Polizei sowie in den Chefredaktionen der Zeitungen, beim Radio und Fernsehen und in der volkseigenen Wirtschaft. Einige dieser Ex-Nazis retteten Ämter und Einfluss 1989/90 durch Eintritt in die PDS und bis heute sind diese Leute im Ältestenrat der Partei “Die Linke” vertreten. Diese Zusammenstellung von über 1.000 Personen schließt eine Forschungslücke in der Aufarbeitung der SED-Diktatur und ist ein Dokument deutsch-deutscher Geschichte. Vorwort der 1. Auflage: Otto von Habsburg Vorwort der 2. Auflage: Günter Schabowski

Preis: 49.80 € | Versand*: 0.00 €

War die Wiedervereinigung ein Fehler?

Die Frage, ob die Wiedervereinigung ein Fehler war, ist subjektiv und kann unterschiedlich beantwortet werden. Einige könnten argu...

Die Frage, ob die Wiedervereinigung ein Fehler war, ist subjektiv und kann unterschiedlich beantwortet werden. Einige könnten argumentieren, dass die Wiedervereinigung zu wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen geführt hat, während andere die Wiedervereinigung als historischen Erfolg betrachten, der die Teilung Deutschlands überwunden hat. Letztendlich hängt die Beurteilung davon ab, welche Aspekte und Perspektiven man berücksichtigt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was führte zur Wiedervereinigung Deutschlands?

Was führte zur Wiedervereinigung Deutschlands? Die Wiedervereinigung Deutschlands wurde hauptsächlich durch den Fall der Berliner...

Was führte zur Wiedervereinigung Deutschlands? Die Wiedervereinigung Deutschlands wurde hauptsächlich durch den Fall der Berliner Mauer im November 1989 ausgelöst, der die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland symbolisierte. Dieses historische Ereignis markierte den Beginn des Zusammenbruchs des Ostblocks und ebnete den Weg für Verhandlungen über die Wiedervereinigung. Die politischen Führer in Ost- und Westdeutschland sowie die internationale Gemeinschaft spielten eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des Prozesses, der schließlich zur offiziellen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 führte. Die Wiedervereinigung war ein bedeutender Schritt in der Geschichte Deutschlands und Europas, der die Teilung des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg überwand und eine neue Ära der Einheit und Zusammenarbeit einläutete.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mauerfall Deutsche Einheit DDR-Regime Bundesrepublik Deutschland Ost-West-Gegensatz Berliner Mauer Deutsche Teilung Wirtschaftswunder Politische Wende

Was geschah nach der Wiedervereinigung?

Was geschah nach der Wiedervereinigung? Nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 begann ein umfangreicher Prozess der Angleichung d...

Was geschah nach der Wiedervereinigung? Nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 begann ein umfangreicher Prozess der Angleichung der Lebensverhältnisse zwischen Ost- und Westdeutschland. Es kam zu großen wirtschaftlichen Herausforderungen im Osten, wie Massenarbeitslosigkeit und dem Zusammenbruch vieler Unternehmen. Gleichzeitig wurden Infrastrukturprojekte wie der Ausbau von Autobahnen und die Modernisierung von Städten vorangetrieben. Politisch wurde die ehemalige DDR in die Bundesrepublik Deutschland integriert und es entstanden neue Bundesländer. In den folgenden Jahren wurden auch viele ehemalige DDR-Bürger in die westdeutsche Gesellschaft eingegliedert.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Transformation Einheit Ostdeutschland Globalisierung Wirtschaft Politik Kultur Migration Bildung Infrastruktur.

Wollte Adenauer eine Wiedervereinigung Deutschlands?

Ja, Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, strebte eine Wiedervereinigung Deutschlands an. Er wa...

Ja, Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, strebte eine Wiedervereinigung Deutschlands an. Er war jedoch der Ansicht, dass dies nur durch eine schrittweise Annäherung und diplomatische Verhandlungen mit der Sowjetunion und den Alliierten möglich sei. Adenauer setzte sich für eine Politik der Westintegration ein, um die Voraussetzungen für eine spätere Wiedervereinigung zu schaffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Franck, Vincent: DDR-Jugend der 80-er Jahre. Mode, Musik und politische Weltanschauung
Franck, Vincent: DDR-Jugend der 80-er Jahre. Mode, Musik und politische Weltanschauung

DDR-Jugend der 80-er Jahre. Mode, Musik und politische Weltanschauung , Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geschichte Deutschlands - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 1,7, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau, Veranstaltung: Aspekte deutscher Zeitgeschichte ¿ Ereignisse, Perspektiven, Rezeption, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit ausgewählten Forschungsergebnissen der 80-er Jahre zur DDR-Jugend. Im Fokus stehen die Bereiche Mode, Musik und politische Weltanschauung. Nach einer Einführung in die Thematik folgt eine Darstellung der gesellschaftlichen Strukturen in der DDR. Anschließend widmet sich die Arbeit Walter Friedrich und dem Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ). Im vierten Kapitel werden schließlich einige Forschungsergebnisse aus den Bereichen Mode, Musik und Politik betrachtet. Die Jugend ist auch in Deutschland ein essenzieller Bestandteil unserer Gesellschaft. Auf der einen Seite wird sie von dieser geprägt, auf der anderen Seite hat sie wiederum maßgeblich Einfluss auf das jeweilige Gesellschaftsbild. Die Jugend selbst wird beeinflusst von dynamischen und sich ändernden äußeren, sozialen, ökonomischen, geschichtlichen, national- sowie weltpolitischen Bedingungen und befindet sich stets im Wandel. So hat die heutige Jugend mit der von vor 2000 Jahren wohl nicht mehr allzu viel gemeinsam, denn sie ist geschichtlich bedingt und historisch wandelbar. Dennoch gibt es zeitüberdauernde Parallelen, die sich beispielsweise im jugendlichen Verhalten manifestieren. Die am 7. Oktober 1949 gegründete DDR, die sich nach und nach vom westlichen Kapitalismus ab- und dem Sozialismus zuwandte, setzte unter anderem auf das Verbot von Jugendgruppen und -organisationen, in denen sich individualistisches und antistaatliches Gedankengut hätte bilden können. So befanden sich Gruppierungen, die nicht ausdrücklich den Vorgaben des Systems folgten, immer an der Grenze zur Illegalität, denn Gruppengründungen waren nichts Offizielles, der Staat duldete keine Konkurrenz. Dennoch schafften es die Jugendlichen in der DDR, sich hier und da den repressiven Maßnahmen des Staates zu entziehen und eigene Formen von Selbstverwirklichung und Gemeinschaftlichkeit zu schaffen, vor allem in den Bereichen der Mode und Musik, später auch in der Politik, sodass die Jugend in den ausgehenden 1980-er Jahren maßgeblichen Anteil an den weiteren gesellschaftlichen Entwicklungen des Staates hatte. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Geschichte der DDR
Geschichte der DDR

Jenseits der üblichen Horrorszenarien klärt Jörg Roesler auf über die Geschichte des kleineren deutschen Staates. Sie wird erstens erzählt als Geschichte der Herrschaft der SED. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Gruppierungen, vom Autor als Konservative bzw. Reformer charakterisiert. Dies ist gleichzeitig die Geschichte der Sicherung der Stabilität eines in seiner Existenz ökonomisch und politisch wiederholt gefährdeten Staates. Zweitens wird die Geschichte der DDR als Geschichte der sowjetisch-ostdeutschen Beziehungen erzählt. Es ist die Geschichte von Moskaus 'ungeliebtem Kind', einer durch das Scheitern der sowjetischen Deutschlandpolitik zustande gekommenen Minimallösung, eines schließlich lästig werdenden Vorpostens. Drittens wird die Geschichte der DDR erzählt als Geschichte der Beziehungen zur Bundesrepublik. Sie endet mit der Vereinnahmung des kleineren durch den größeren, sich als stabiler und potenter erweisenden deutschen Staates.

Preis: 12.00 € | Versand*: 0.00 €
Güterwagen der DDR
Güterwagen der DDR

Vom kleinen Schmalspurwagen bis zum vierachsigen Containertransportwagen reichte die Palette der Güterwagen auf den Gleisen der Deutschen Reichsbahn der DDR. Marc Dahlbeck stellt in diesem Band alle Güterwagen der DDR seit 1949 in Wort und Bild vor. Präzise erläutert er dabei die Entstehung und die Besonderheiten eines jeden Fahrzeugs von der Kennzeichnung bis hin zur Bauartbeschreibung. Zur Vervollständigung ist jeder Beschreibung eine Tabelle mit den technischen Daten des entsprechenden Güterwagens beigefügt. Das ideale Buch für Eisenbahnfreunde, die sich auch dafür interessieren, was hinter der Lok rollt.

Preis: 19.95 € | Versand*: 0.00 €
Geschichte Der Deutschen Wiedervereinigung - Andreas Rödder  Taschenbuch
Geschichte Der Deutschen Wiedervereinigung - Andreas Rödder Taschenbuch

Knapp und präzise führt Andreas Rödder in diesem Band in die Geschichte der deutschen Wiedervereinigung ein. Er schildert den Gang der Ereignisse vom Vorabend der friedlichen Revolution bis zur Einheit durch Beitritt fragt nach den Herausforderungen Leistungen und Versäumnissen der Wiedervereinigung und benennt die wichtigsten Akteure. Die ausgewogene Darstellung besticht durch die souveräne Kenntnis der Quellen und die Klarheit ihrer Urteile.

Preis: 9.95 € | Versand*: 0.00 €

Wie findet ihr die Wiedervereinigung?

Als KI habe ich keine persönliche Meinung. Die Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 war ein historisches Ereignis, das viel...

Als KI habe ich keine persönliche Meinung. Die Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 war ein historisches Ereignis, das viele positive Auswirkungen hatte, wie die Stärkung der Demokratie und die Verbesserung der Lebensbedingungen für viele Menschen. Es gab jedoch auch Herausforderungen und Anpassungsschwierigkeiten, die bis heute spürbar sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie stark war die Wiedervereinigung?

Die Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 war ein historisches Ereignis von großer Bedeutung. Sie führte zur Vereinigung der...

Die Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 war ein historisches Ereignis von großer Bedeutung. Sie führte zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten, der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, und markierte das Ende des Kalten Krieges. Die Wiedervereinigung hatte weitreichende politische, wirtschaftliche und soziale Auswirkungen auf Deutschland und Europa.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

War die deutsche Wiedervereinigung ein Fehler?

Die Frage, ob die deutsche Wiedervereinigung ein Fehler war, ist subjektiv und kann unterschiedlich beantwortet werden. Einige kön...

Die Frage, ob die deutsche Wiedervereinigung ein Fehler war, ist subjektiv und kann unterschiedlich beantwortet werden. Einige könnten argumentieren, dass die Wiedervereinigung zu wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen geführt hat, während andere die politische und kulturelle Einheit Deutschlands als positiv betrachten. Letztendlich hängt die Bewertung davon ab, welche Aspekte und Perspektiven man berücksichtigt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was war nach der Wiedervereinigung Deutschlands?

Was war nach der Wiedervereinigung Deutschlands? Nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 begann ein umfassender Prozess der Anglei...

Was war nach der Wiedervereinigung Deutschlands? Nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 begann ein umfassender Prozess der Angleichung zwischen Ost- und Westdeutschland. Es wurden große Anstrengungen unternommen, um die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Unterschiede zu überwinden. Es kam zu einem massiven Strukturwandel in den neuen Bundesländern, der von vielen Herausforderungen begleitet war. Zudem wurde Deutschland wieder als eine Nation vereint und konnte seine Rolle in der internationalen Politik stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Frieden Freiheit Demokratie Marktwirtschaft Europa Integration Modernisierung Innovation Zukunft

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.